Home » Aktuelles, Anzeige

REHAU Akustische Bürogestaltung nach dem aktuellen Stand der Technik

1. November 2016 – 00:00
Rund ein Drittel seines Lebens verbringt jeder Beschäftigte am Arbeitsplatz. Die akustische Gestaltung spielt dabei eine große Rolle – sowohl für Wohlbefinden und Gesundheit der Arbeitnehmer als auch für eine effiziente Arbeitsatmosphäre. Architekten oder Facility Manager erhalten mit DIN 18041 und DIN 3382-3 Anhaltspunkte, wie sie Bürogebäude nach dem Stand der Technik gestalten können. Auf diese Normen nimmt auch der Richtlinienentwurf 2569 des VDI Bezug. Er hat den Schallschutz und die akustische Gestaltung im Büro zum Thema und bewertet die akustischen Bedingungen eines Raumes. Drei Kenngrößen nimmt der VDI-Entwurf ins Visier: den Ablenkungsabstand, also der Abstand vom Sprecher, die räumliche Abklingrate und der Schalldruckpegel der Sprache. Das Neue am Entwurf: Mit der Richtlinie rückt zum ersten Mal der einzelne Arbeitsplatz in den Fokus.

Für die Umsetzung sind nicht ausschließlich bauliche Maßnahmen erforderlich – mit einer guten Schallschirmung zwischen den Arbeitsplätzen, ausreichend schallabsorbierenden Flächen und Zonierungen der Arbeitsflächen lassen sich hervorragende Resultate erzielen. Dabei hilft die langjährige Erfahrung von Partnern aus der Industrie: Der Polymerspezialist REHAU hat mit seinen Acoustic Solutions verschiedene Produkte entwickelt, die effiziente und optisch ansprechende Lösungen für die individuelle akustische Gestaltung von Bürowelten darstellen. Die Acoustic Solutions von REHAU wirken dabei vorrangig im Nahfeld und sind nicht selten bis zu fünf Mal effektiver als Maßnahmen im Fernfeld.Das Rollladensystem RAUVOLET zum Beispiel macht sich die vorhandene Fläche zunutze, um effizient den Schall abzuschirmen und zu absorbieren. Damit verbinden sie Stauraum und akustischen Nutzen auf intelligente Weise. Flexibilität in der Bürogestaltung bietet REHAU mit RAUWORKS, einer Produktfamilie akustisch hochwirksamer Stell- und Trennwandsysteme. Beide Systeme können flexibel im Raum angeordnet werden, wodurch einzelne Zonen innerhalb offener Bürostrukturen gebildet werden können – für eine perfekte Balance zwischen Kommunikation und Konzentration.

Print Friendly, PDF & Email

facility-manager.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close