Home » Aktuelles

Ebert-Ingenieure melden Insolvenz an

17. Mai 2013 – 08:55

Der Engineering-Dienstleister Ebert-Ingenieure will sich über ein Insolvenzverfahren sanieren. Dies teilte am 16. Mai der vom Insolvenzgericht Nürnberg bestimmte Insolvenzverwalter Volker Böhm von der Rechtsanwaltsgesellschaft Schultze & Braun, mit. Böhm plant, den Geschäftsbetrieb im vorläufigen Verfahren uneingeschränkt fortzuführen. Zudem ist er zuversichtlich, gemeinsam mit einem Investor eine wirtschaftlich solide Grundlage für den Fortbestand des Geschäftsbetriebs zu schaffen

Ebert-Ingenieure ist spezialisiert auf komplexe technische Planungs- und Management-Dienstleistungen für Gebäude und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter an neun Standorten bundesweit. Deren Löhne und Gehälter sind über das Insolvenzgeld bis Ende Juni gesichert.

Die Makon GmbH & Co. KG, langjähriger Partner von „Der Facility Manager“ bei den Marktübersichten „CAFM-Software“  und „Facility Services Anbieter“ gehört seit über einem Jahr nicht mehr zu Ebert-Ingenieure. Minderheitsgesellschafter und Geschäftsführer Jürgen Scheins hatte das Unternehmen zum Jahresende 2011 aus der Ebert-Gruppe in einem Management-Buy-out herausgelöst. Im Januar 2012 schloss sich die Makon mit der THProjektmanagement GmbH und der Global Assessment GmbH unter der neuen Dachmarke VALTEQ zusammen.

Print Friendly, PDF & Email