Home » Aktuelles, Praxis

Spie betreibt Wolfgang-Borchert-Gymnasium in Halstenbek im Rahmen einer PPP

4. September 2014 – 10:34

Die Spie GmbH wird den Neubau des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums in Halstenbek nahe Hamburg nach seiner Fertigstellung im Herbst 2015 18 Jahre lang betreiben. Der Dienstleister erhielt dazu den Auftrag von der Hochtief PPP Solutions, die die Schule für die Gemeinde Halstenbek als Public-Private-Partnership-(PPP-)Projekt geplant hat, zurzeit baut und auch den Betrieb zugesichert hat. Etwa 10 Mio. Euro des gesamten Vertragsvolumens entfallen auf den Betrieb.

Was bietet das Wolfgang-Borchert-Gymnasium in Halstenbek?

Am 29. August 2014 hat das Gymnasium die Grundsteinlegung gefeiert. Das neue Gebäude ist auf etwa 1 000 Schülerinnen und Schüler ausgelegt und wird neben modernen Unterrichtsräumen über weitere, zum Teil öffentlich zugängliche, Bereiche verfügen. Dazu gehören eine Aula, eine Außenstelle der Bücherei Gemeinde Halstenbek sowie eine Mensa.

Was macht Spie im Wolfgang-Borchert-Gymnasium?

Ein vorhandenes Blockheizkraftwerk wird in den Neubau integriert und eine bestehende Dreifeld-Sporthalle wird angebunden. Spie wird das Facility Management der Schule, der Bücherei und der Sporthalle verantworten. Dazu gehören Wartung und Instandsetzung der gebäudetechnischen Anlagen, Schutz- und Sicherheitsdienste, Reinigung, Winterdienst sowie die Pflege der Außenanlagen. Hinzu kommen Hausmeister- und Veranstaltungsdienste, das Entsorgungsmanagement sowie die Versorgung mit Trinkwasser, Wärme und Strom.

Spie hat bereits Erfahrungen mit PPP-Projekten für Schulen und öffentlichen Bauten. Im Kreis Offenbach betreibt der Dienstleister 50 Schulen, in Gladbeck das Rathaus.

Die detaillierten Unternehmenskennzahlen und das Leistungsspektrum der SPIE GmbH erhalten Sie in unserer frei zugänglichen Datenbank der Facility Services Anbieter unter:
www.facility-manager.de/datenbank-anbieter

 

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , ,