Engie erhält Auftrag vom DKRZ

Das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ) hat Engie Deutschland für die Erweiterung des Rechenzentrums am Standort Hamburg beauftragt. Die Vergabe erfolgte im Januar 2021 auf Basis einer BIM-basierten Ausschreibung. Der Dienstleister für Technik, Energie und Service liefert dabei als Generalunternehmer (GU) alle Gewerke und Bauleistungen aus einer Hand. Aktuell wird das Zentrum vollständig modernisiert und erweitert. Auch für die Planung und die Realisierung des Projektes zeichnet Engie verantwortlich. Dabei erbringt der GU alle Bauleistungen für das DKRZ – von Kälte und Kühlwasser über die Starkstromanlagen und die komplette MSR-Technik inklusive Energiemonitoring bis hin zum Innenausbau und zum Stahlbau. Auch die Ausführungsplanung und die Zuarbeit zu benötigten Genehmigungen gehören zum Aufgabengebiet.

Nach Realisierung der Umbauten und mit Inbetriebnahme der vierten Generation der Höchstleistungsrechner (HLRE-4) wird der PUE (Power Usage Efficiency) -Wert des Rechenzentrums bei 1,15 liegen.