GEFMA-Richtlinie Carbon Management

GEFMA hat die Richtlinie 162-1 als Grundlage für das Carbon Management von Facility Services entwickelt. Neben der Definition von Begrifflichkeiten schafft die Richtlinie eine Methode um CO2-Emissionen abschätzen zu können, die von Facility Services verursacht werden. Anhand dieser werden Treiber identifiziert, die für den CO2-Ausstoß verantwortlich sind. Auf Grundlage der Ergebnisse können Reduktionspotenziale und Lösungen mit dem Ziel, die CO2-Emissionen des Service zu minimieren, erschlossen werden, um einen Beitrag zu einem umweltfreundlichen Facility Management zu leisten.

Am 28.01.2020 findet außerdem der offene Workshop des Forschungsprojekts „Carbon Management für Facility Services – CarMa“ an der HTW Berlin statt. Nähere Informationen finden Sie unter: www.gefma.de/workshop-CarMa