Kötter blickt positiv in die Zukunft

Kötter hat für das Geschäftsjahr 2019 ein solides Wachstum vermerkt: Mit einem Gruppenumsatz von 565 Mio. Euro erreichte Kötter ein Plus von 4,6 Prozent bei einer Beschäftigtenzahl von 18.800 Mitarbeitern, was einem Zuwachs von 1,6 Prozent entspricht.

Die Entwicklung der einzelnen Sparten

-Der Bereich Security verzeichnete Neuaufträge und Auftragserweiterungen in der Wirtschaft und bei öffentlichen Auftraggebern. Auch das Betreibermodell Kötter Symto, das personelle, technische und bauliche Sicherheit in einer Lösung vereint, trug seinen Teil dazu bei.

-Die Cleaning-Sparte verzeichnete ein überdurchschnittliches Wachstum. Dafür verantwortlich war die Weiterentwicklung der Smart Cleaning Solutions, durch die Neuaufträge und Auftragserweiterungen in der Industrie, im Logistiksektor und in der Nahrungsmittelindustrie eingeholt wurden. Außerdem übernahm Kötter das operative Geschäft der Gebäudereinigung Gauglitz GmbH.

-Auch der Bereich Personal Service gewann an Bedeutung und damit die Übernahme abgrenzbarer Geschäftsprozesse auf Basis von Werk- oder Dienstverträgen in Industrie, Chemie & Pharma oder für Office & IT.

Mit Blick auf das Jahr 2020 will Kötter seine Marktposition weiter ausbauen und seine Partnerschaften stärken unter Berücksichtigung der Mitarbeiterbedürfnisse. Im Zuge dessen forderte der Vizepräsident des Bundesverbandes der Dienstleistungswirtschaft Friedrich P. Kötter Entlastungen für den Mittelstand. Das Spektrum reicht von der Senkung des Steuer- und Abgabenniveaus über Investitionen in die Infrastruktur und Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel. Gleichzeitig mahnte der 53-Jährige das von der Bundesregierung für diese Legislaturperiode angekündigte Sicherheitsdienstleistungsgesetz an.

Die detaillierten Unternehmenskennzahlen und das Leistungsspektrum von Kötter Services erhalten Sie in unserer frei zugänglichen Datenbank der Facility Services Anbieter unter: www.facility-manager.de/datenbank-anbieter