Marktübersicht FM-Beratungsunternehmen erschienen

Marktübersicht FM-Beratungsunternehmen 2023
Bild: bnenin/stock.adobe.com

Wenn Sie auf der Suche nach einem Beratungspartner für Ihre FM-Organisation sind, kann Ihnen die neue „Marktübersicht der FM-Beratungsunternehmen 2023“ bei der Vorauswahl möglicher Kandidaten helfen. Die Sonder-Publikation von „Der Facility Manager“ ist im Dezember 2022 in der 19. Auflage erschienen. Mit 25 detailliert abgebildeten Unternehmen bietet sie einen facettenreichen und fundierten Überblick der Consulting-Landschaft im Facility Management.

Marktentwicklung FM-Consulting

Im Vergleich zur Facility Services Branche, für die gefma eine Bruttowertschöpfung von 152 Mrd. Euro nennt, ist der Beratungsmarkt im FM geradezu verschwindend klein, wie die übergreifenden Auswertungen des Datenmaterials zeigen. Nach einem Umsatzrückgang um 1,3 Prozent in 2020 gegenüber 2019 waren die FM-Berater mit einem Plus von 7,7 Prozent bereits 2021 wieder in der Wachstumsspur. Die 18 Beratungsunternehmen, die in der aktuellen Marktübersicht Angaben zu ihrer Geschäftsentwicklung machten, erzielten demnach im Jahr 2021 einen Umsatz von 75,85 Mio. Euro (2020: 70,45 Mio. Euro). Für das Geschäftsjahr 2022 rechnen die FM-Consultants mit einem weiteren, wenn auch etwas geringeren Umsatzplus von 6,4 Prozent gegenüber 2021 auf dann 80,7 Mio. Euro.

Marktvolumen FM-Beratung

Expertenwissen für Auftraggeber: Die Marktübersicht der FM-Beratungsunternehmen.
Eine Einschätzung des Marktvolumens ist auf Basis der Relation von Umsatz in der FM-Beratung und Zahl der festangestellten FM-Berater nur als vorsichtige Annäherung möglich: So stehen die abgebildeten FM-Berater für ein ungefähres Volumen von rund 87 bis 90 Mio. Euro. Nachdem die Marktübersicht den überwiegenden Teil der großen und mittelgroßen, bundesweit bekannten und aktiven FM-Berater abbildet, es daneben aber noch eine Vielzahl von kleineren und kleinen Beratungsanbietern bis hin zu Einzelunternehmen im FM- und Immobilienbereich gibt, ist eine Hochrechnung auf das Gesamtvolumen für FM-Beratung in Deutschland nur als Schätzung möglich: 120 bis 150 Mio. Euro dürften dabei ein realistischer Korridor sein. Ähnlich der Facility Services Branche sind auch im FM-Beratungsmarkt erste Konsolidierungsanzeichen zu vermerken. Nachdem Drees & Sommer in den letzten Jahren einige Zukäufe vermeldet hatte, setzten 2022 beispielsweise Westbridge oder Canzler auf Wachstum durch Beteiligungen und Übernahmen.

Auszüge der Marktübersicht der FM-Beratungsunternehmen stehen auch als Datenbankversion für den Online-Zugriff bereit. Schauen Sie mal rein unter:
www.facility-manager.de/datenbank-fm-berater