Oracle übernimmt Conject-Mutter Aconex

Im März 2016 hatte der australische Bauprojektplattform-Anbieter Aconex den europäischen CAFM- und Projektraumanbieter Conject übernommen. Nun wird die Aconex Limited ihrerseits von Oracle geschluckt. Das gab der amerikanische IT-Gigant am 17. Dezember 2017 bekannt. Oracle zahlt 7,80 australische Dollar pro Aconex-Aktie, womit der gesamte Deal auf einen Wert von 1,2 Mrd. US Dollar kommt. Die Transaktion soll vorbehaltlich der Zustimmung der Aconex-Aktionäre und der Behörden im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossen werden.

Damit wird dann auch das in Deutschland weit verbreitete CAFM-System conjectFM zu Oracle gehören. Detaillierte Informationen zum Einsatzbereich von conjectFM erhalten Sie auf dem Fachsymposium „Betreiberverantwortung und CAFM“, das wir am Donnerstag, den 1. Februar 2018, gemeinsam mit Aconex im Westin in der Elbphilharmonie Hamburg veranstalten:
Programm und Anmeldung unter:
www.facility-manager.de/cafm2018/