Spie GmbH will bis 2016 eine Milliarde Euro Umsatz

Der Facility Services-Anbieter SPIE GmbH, gegründet nach dem Verkauf der Service-Sparte von Hochtief an die französische SPIE S.A., verzeichnete im Geschäftsjahr 2013 einen Auftragseingang von knapp 760 Mio. Euro. Der Umsatz lag bei über 700 Mio. Euro.

Wachstum durch Vernetzung und Zukäufe

Das Unternehmen will vor allem im industriellen Sektor weiter wachsen. Erfolgsfaktoren sieht das Management besonders in der intelligenten Vernetzung von Facility- und Energy-Management-Lösungen sowie in einer auf Kompetenzausbau und Flächenpräsenz ausgelegten Akquisitionsstrategie. Mittelfristig plant die SPIE GmbH laut Geschäftsführer Markus Holzke mehrere Firmenzukäufe in Deutschland und Europa. 2016 will der Dienstleister die Umsatzmarke von einer Milliarde Euro knacken

Lesen Sie dazu auch den Beitrag „Service Solutions von Hochtief heißt jetzt SPIE GmbH“
www.facility-manager.de/aktuelles/service-solutions-von-hochtief-heisst-jetzt-spie-gmbh/

Die detaillierten Unternehmenskennzahlen und das Leistungsspektrum der SPIE GmbH (Hochtief Solutions) erhalten Sie in unserer frei zugänglichen Datenbank der Facility Services Anbieter unter:
www.facility-manager.de/marktuebersicht/facility-services-anbieter