Mittwoch, 28. Februar 2024

Vebego-Geschäftsbericht 2022

Mit einem Umsatz von 1,371 Mrd. Euro hat die Vebego Group das Jahr 2022 abgeschlossen, wie der gerade veröffentlichte Geschäftsbericht verrät. Im Jahr 2021 lag der Umsatz noch bei 1.052 Mio. Euro. Den Anstieg führt das Unternehmen teils auf organisches Wachstum, insbesondere aber auf den Kauf der deutschen Hectas Gruppe zurück. Das war die bislang größte Akquisition in der Vebego-Unternehmensgeschichte.

Das Nettoergebnis für 2022 betrug 10,6 Mio. Euro (2021: 28,3 Mio. Euro). Das im Vergleich zum Vorjahr geringere Ergebnis beruht nach Angaben von Vebego neben gestiegenen Energie- und Materialkosten hauptsächlich auf erhöhten Investitionskosten für die Zusammenlegung der Einzelunternehmen in den Bereichen Reinigung und Landschaftsbau sowie für ein gemeinsames Service-Unternehmen in den Niederlanden. In Deutschland investierte die Vebego außerdem verstärkt in die Integration der Hectas und ihrer bestehenden Tochter Servico. In den im Gesundheitswesen aktiven Unternehmen in den Niederlanden sei das geringere Ergebnis durch Fehlzeiten und Fluktuation begründet.

Für 2023 erwartet CEO Ton Goedmakers wieder ein gesundes Wachstum. Die Gruppe will dabei ihren ökologischen Fußabdruck verkleinern und hat dafür erstmalig ihre Nachhaltigkeitsperformance inventarisiert. Auf dieser Datengrundlage will das Unternehmen in diesem Jahr Pläne entwickeln, um klimaneutral zu werden. Zusätzlich arbeitet Vebego daran, die CSRD-Richtlinie, die EU-Richtlinie zur Berichterstattung über die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt umzusetzen. Außerdem feiert die Vebego ihr 80-jähriges Jubiläum.

Weitere Unternehmenskennzahlen und Informationen Hectas Facility Services erhalten Sie in der Facility-Services-Datenbank von Der Facility Manager unter: www.facility-manager.de/fs-datenbank

Schon gewusst? – Im Juli erscheint die neueste Auflage der Marktübersicht Facility Services Anbieter. Wenn Sie sich darin noch als Unternehmen präsentieren wollen, dann melden Sie sich bei verena.david@forum-zeitschriften.de, 08233 381 643 oder bei helmut.junginger@forum-zeitschriften.de, 08233 381 126. Unsere Mediaberatenden helfen Ihnen gerne weiter.

NEUESTE BEITRÄGE