Nachhaltigkeit im FM – Treiber ESG

Nachhaltigkeit im FM – Treiber ESG

14./15. November 2022
The Westin Grand, Arabellastraße 6, 81925 München

Nachhaltigkeit nimmt seit jeher eine zentrale Rolle im Facility Management ein, da der ökonomisch und ökologisch verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen die Hauptaufgabe eines jeden Facility Managers ist. Die Europäische Union hat mit ihren Verordnungen im Rahmen des „Europäischen Green Deal“ das Thema ESG (Environmental Social Governance) nun zur Chefsache in den Unternehmen gemacht. Damit erhöht sich einerseits die Bedeutung des Facility Managements innerhalb der Unternehmensstruktur, gleichzeitig steigen aber auch die Anforderungen.

Gemeinsam mit dem AK Nachhaltigkeit der gefma, werden wir auf unserem zweitägigen Kongress „Nachhaltigkeit im FM – Treiber ESG“ am 14. und 15. November im The Westin Grand in München auf die vielfältigen Aspekte von Environmental Social Governance eingehen, die Anforderungen an die Immobilienwirtschaft und das Facility Management aufzeigen und in zukunftsweisenden Praxisbeispielen Lösungsansätze präsentieren.

Am ersten Abend (14. November) findet im Paulaner’s Wirtshaus ein Networking-Event mit kulinarischen Genüssen statt.

Zimmer 14./15. November im The Westin Grand nach Verfügbarkeit:
Deluxe King Zimmer, EUR 279,- pro Nacht inkl. Frühstück und MwSt.
Doppelzimmerzuschlag inkl. Frühstück EUR 30,- inkl. Frühstück und MwSt.
Auf Anfrage an reservierung.arabellapark@marriott.com

Zimmerkontingent 14./15. November im H2 Hotel München Olympiapark, Moosacher Straße 82, D-80809 München:
Einzelzimmer, EUR 229,- pro Nacht inkl. Frühstück und MwSt.
Zu buchen über den folgenden Link: www.h-hotels.com

Weitere zum Teil sehr viel günstigere Zimmerangebote finden Sie unter booking.com

Bitte erkundigen Sie sich vor der Veranstaltung an dieser Stelle über die an den Veranstaltungstagen gültigen Corona Regeln.

Sie erhalten innerhalb von 10 Minuten nach Anmeldung eine Teilnahmebestätigung an die von Ihnen angegebene Email-Adresse. Sollte das nicht der Fall sein, schauen Sie bitte in Ihrem Spam-Ordner nach. Falls Sie dort nicht fündig werden, melden Sie sich bitte bei
Anja Eggers: anja.eggers@forum-zeitschriften.de oder Tel.: +49 (0)8233-381-576

Martin Gräber, Leiter Events;
Der Facility Manager;
Tel.: +49 (0)8233 381-120
martin.graeber@forum-zeitschriften.de

Veranstalter
Partner
Der Facility Manager
gefma AK Nachhaltigkeit
Platinaussteller
Möglichmacher
Sie sind daran interessiert, sich als Aussteller zu beteiligen? Kontaktieren Sie:
Helmut Junginger, helmut.junginger@forum-zeitschriften.de, 08233-381-126 oder
Verena David, verena.david@forum-zeitschriften.de, 08233-381-643.
Hier finden Sie die Ausstellerunterlagen zum Download.

Agenda Montag, 14. November 2022

09.45 Uhr
Teilnehmerregistrierung
10.15 Uhr
Begrüßung
Annelie Casper, stellv. Geschäftsführerin gefma, Leiterin des gefma AK Nachhaltigkeit
Jürgen Schneider, Geschäftsführer gefma
Prof. Dr. Andrea Pelzeter, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Leiterin des gefma AK Nachhaltigkeit
Martin Gräber, Leiter Events, Der Facility Manager

10.30 Uhr
Rechtliche Grundlagen von ESG
RA Jörg Schielein, Rödl & Partner, Leiter des gefma-Arbeitskreises Recht


ESG nimmt eine immer größer werdende Rolle in der Wirtschaft ein. Wie ist ESG aber rechtlich einzuordnen? Was genau sind die rechtlichen Anforderungen an den Teil „Environmental“? In wie weit sind private Unternehmen oder Kommunen von dem Green Deal, der EU-Taxonomie-Verordnung und den damit einhergehenden Berichtspflichten betroffen? Schaffen die Änderungen der nationalen Gesetzgebung im Rahmen des Klima-Sofortprogramms des Bundes 2022 neue Verbindlichkeiten für nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften? Und können Entscheidungen der Judikative einen Imagewandel oder sogar neue Nachhaltigkeitsforderungen bewirken? Diese Fragen werde ich in meinem Vortrag klären und Ihnen einen rechtlichen Einblick in die zukünftigen Anforderungen an nachhaltiges Wirtschaften geben.

Jörg Schielein
11.00 Uhr
SustainFM – die neue Dachmarke für Nachhaltigkeit
Prof. Dr. Andrea Pelzeter, Leiterin des gefma-Arbeitskreises Nachhaltigkeit, Fachleiterin Facility Management an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR)
Klaus Schröder, Geschäftsführer von kontura


Grundpfeiler von SustainFM bilden die Richtlinien GEFMA 160 und GEFMA162, die Transparenz und messbare Zielgrößen für klimaneutrale, ressourcenschonende und zukunftsorientierte Strategien aufzeigen. Mit der SustainFM-App können sich die Anwender selbstständig einen Überblick über die Nachhaltigkeit ihres Facility Managements verschaffen. Gleichzeitig informiert die App den Nutzer über die Erfolgsaussichten, die eigene Immobilie erfolgreich nach dem Standard „GEFMA 160 – Nachhaltigkeit im Facility Management“ zu zertifizieren.
In Ihrem Vortrag wird Prof. Dr. Andrea Pelzeter den gegenwärtigen Stand von SustainFM darstellen und zukünftige Entwicklungen skizzieren, Klaus Schröder wird die SustainFM – App live präsentieren.

Andrea Pelzeter
Andrea Pelzeter
Klaus Schröder
11.30 Uhr
Sustainable Leadership – Führung im digitalen Zeitalter
Ann-Kathrin Kempter, Competence Center Process Management Real Estate


ESG, New Work, digitale Transformation – dies sind nur einige der Anforderungen an Führungskräfte unserer heutigen Zeit. Sie sollen den Wandel meistern und die Chancen ihrer Position nutzen. Doch was heißt eigentlich gute und vor allem nachhaltig erfolgreiche Führung im digitalen Zeitalter. Zur Untersuchung zukunftsweisender Führungsmodelle in der Immobilienwirtschaft hat das Competence Center Process Management Real Estate (CC PMRE) zusammen mit der HTW Berlin und der cctm real estate & infrastructure AG aus Basel im Zeitraum September bis Oktober 2021 ihre 16. Marktanalyse durchgeführt.

Ann-Kathrin Kempter
Ann-Kathrin Kempter
12.00 Uhr
Mittagessen
13.00 Uhr
Studienpräsentation
Der Beitrag des FM zu ESG-Themen von Immobilienbetreibern
Thomas Ball, Analyst für Facility Services, Industrieservice und Zeitarbeit, Partner bei der Lünendonk & Hossenfelder GmbH


Das Marktforschungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder hat Immobilieninvestoren, -besitzer und -berater dazu befragt, welche Rolle FM-Dienstleister aktuell und möglicherweise zukünftig spielen, um ihren Kunden bei der Erreichung von ESG-Transparenz und dem Erreichen von ESG-Zielen zu helfen. Darüber hinaus hat Lünendonk die Unternehmen zu FM-Service-Modellen befragt, die das Erfüllen von EU-Taxonomie-Anforderungen garantieren.


Anschließend Diskussionsrunde mit:
Wolf Adlhoch, CEO der Dussmann Group
Sebastian Kreutel, Director, Head of Real Assets Financial Services Consulting, PwC Germany
Dr. Christine Sasse, Vorstand, Dr. Sasse AG
Georg Albrecht, Business Development Director Germany Corporate Services, Sodexo

Thomas Ball
14.00 Uhr
Stimmen aus Berlin
Susann Bollmann, Mitglied der Geschäftsleitung, Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF)
Susann Bollmann
14.30 Uhr
ESG und die Betrachtung des Lebenszyklus im AK FM begleitendes Planen und Bauen
Thomas Kral, IFMA Schweiz / Vorstandsmitglied, Amstein + Walthert AG / Partner und Mitglied der Geschäftsleitung


Der Lebenszyklus einer Immobilien nimmt mit ihrem Design «Fahrt» auf. In dieser Phase setzt das planungs- und baubegleitende FM an, um die Immobilie für die zukünftige Nutzung und den Betrieb optimal zu designen und Betrieb vorzubereiten. Unsere Produktions- und Konsummuster überschreiten die Belastbarkeitsgrenzen des Planeten: Klimawandel, Wasserknappheiten, Biodiversitätsverlust usw. sind die Folgen. Um die Funktionsfähigkeit der Ökosysteme für heutige und künftige Generationen sicherzustellen, ist ein zeitnaher Übergang der Realwirtschaft zu einer ressourceneffizienten und zukunftsfähigen Wirtschaft notwendig. Diese Notwendigkeit muss sich auch im Lebenszyklus einer Immobilie widerspiegeln. ESG setzt dafür einen Maßstab und das planungs- und baubegleitende FM hat in der Designphase das «Steuer» in der Hand.

Thomas Kral
15.00 Uhr

Praxisbeispiel: Landtagsgebäude Baden-Württemberg – Transparenz im Parlament oder das Ende eines Blindflugs durch technisches Monitoring im Anlagenbetrieb
Daniel Strasser, Projektleiter Versorgungstechnik, MSR-Experte, EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie-, Gebäude- und Solartechnik mbH


Die Ingenieurgesellschaft EGS-plan hat nach einer Generalsanierung die Gebäudetechnik des Landtagsgebäudes Baden-Württemberg vier Jahre lang überwacht und optimiert. Das Ergebnis: Der jährliche Endenergieverbrauch sank um 22 Prozent.

Daniel Strasser
Landtag Baden-Württemberg. Bild: EGS-plan
15.30 Uhr
Kaffeepause
16.30 Uhr
Impulsvortrag
Ergebnisse der RICS-Studie „Wie geht ESG im Asset Management?“
Beim Thema ESG gilt es, noch viele Hürden in den Bereich Datenverfügbarkeit, Personal, Standards und Prozesse zu überwinden. Das ist das zentrale Ergebnis der neuen Studie „Wie geht ESG im Asset Management?“, die die Professional Group Asset Management (PGAM) der RICS Deutschland vorgestellt hat. Demnach beklagen 52 % der Befragten die mangelhafte Verfügbarkeit von Verbrauchsdaten der Mieter, gefolgt von der Verfügbarkeit und fehlenden einheitlichen Standards für Gebäudedaten (12 %). Die Verfügbarkeit von Vergleichsdaten und deren Definition stellt die Branche ebenfalls vor Probleme. Große Herausforderungen in der Umsetzung der eigenen definierten ESG-Strategie sehen die Studienteilnehmer in der Verfügbarkeit geeigneter und erfahrener Partner, in passenden Lösungen und der Verfügbarkeit von Ressourcen.
Studienautorin Susanne Lohas-Clemens, MRICS, SLC Real Estate, RICS Professional Group Asset Management Deutschland
anschließend Diskussionsrunde
ESG in der Immobilienwirtschaft, im Asset Management und im FM – Unterschiede, Überschneidungen, Gegensätze
Moderation: Martin Gräber, Der Facility Manager
Teilnehmer:
Susanne Lohas-Clemens, MRICS, SLC Real Estate, RICS Professional Group Asset Management Deutschland
Carolin Köllner, Senior Managerin Nachhaltige Immobilien, Union Investment Real Estate GmbH
Joaquin Jimenez Zabala, German Council of Shopping Places
Annette von Hagel, Geschäftsführende Vorständin, re!source gemeinnützige Stiftung e.V. – Ressourcenwende in der Bau- und Immobilienwirtschaft

17.30 Uhr
Ende des Vortragsprogramms des ersten Tages
Ab
18.30 Uhr
Bayerischer Abend im Paulaner’s im Westin

Agenda Dienstag, 15. November 2022

09.45 Uhr
Teilnehmerregistrierung
10.00 Uhr
Begrüßung
10.15 Uhr
Diskussionsrunde
ESG-Fahrplan im Facility Management
Teilnehmer:
Monika Prell, Rechtsanwältin, Partnerin und Fachanwältin für Vergaberecht bei der Immobilienkanzlei SammlerUsinger Rechtsanwälte in Berlin. Sie berät unter anderem Ihre Mandanten bei komplexen Projektenwicklungen bei der Gestaltung von FM-Verträgen. Monika Prell unterstützt den GEFMA-Arbeitskreis „Ausschreibung und Vergabe im FM“ sowie den Arbeitskreis Nachhaltigkeit/ESG mit rechtlichem Input aus Ihrer Praxis.
Zoltan Csomor, Head of Facility Management, ECE Marketplaces GmbH & Co KG
Yannic Bülow, Workplace Experience Leader, Schwalbach campus, JLL
Eike Christian Wenning, Manager, Drees & Sommer
Torsten Betz, Vertriebsleiter, Facility Solutions Berlin, ENGIE Deutschland GmbH


Ziel des ESG Fahrplan ist es, einen praxisnahen Leitfaden für die operative Leistungserbringung im Gebäudesektor zur Anwendung aller Akteure im Immobilienmarkt.
Der „SustainFM ESG Fahrplan“ ist die Basis für Potenzialerkennung, Optimierungen, Best Practice und Risikoeinschätzung im Rahmen des Klimapfads im Gebäudebetrieb. Er wird den ökologischen als auch den sozialen Fußabdruck von Gesellschaft und Wirtschaft verringern.

11.15 Uhr
Praxisbeispiel
ESG bei DB Station & Service
Bernd Hanke, Leiter Facility Management, DB Station & Service AG


Nachhaltigkeitsaspekte müssen bei unternehmerischen Entscheidungen berücksichtig werden, um Risiken für Menschen und Umwelt abzuwenden. Dazu haben wir bei Station & Service ein Scoringmodell erarbeitet, in dem die Kriterien aus den Bereich Umwelt (Environmental), Soziales (Social) und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance) einfließen und zur Entscheidungsfindung maßgeblich beitragen. Dieses Vorgehen wurde bislang in der Breite und Vielfalt noch nicht gezeigt. Praxisbeispiele verdeutlichen unser Vorgehen.

Bernd Hanke
Bernd Hanke
11.45 Uhr
Praxisbeispiel
Ökologisch und ökonomisch denken – sozial handeln
Samira Liebscher, Leiterin Infrastrukturelles Facility Management, und Ralph Struck, Senior Vice President Technical & Infrastructural Facility Management, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH.


Der Campus des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg International BER gleicht einer Kleinstadt, die sich jeden Tag weiterentwickelt. Ein Blick hinter die Kulissen gibt Eindrücke über nachhaltiges Gebäudemanagement, eine intelligente Kreislaufwirtschaft und moderne Reinigungs- und Cateringleistungen für internationale Gäste.

12.15 Uhr
Mittagessen
13.30 Uhr
GEFMA 966-1: ESG-Anforderungen bei internationalen Vergaben von integrativen FM-Leistungen
Dr. Alexandra Pabst, ISS Facility Services Holding GmbH, Chief Commercial Officer & Member of Country Leadership Team


Die Rolle des Integrierten Facility Management (IFM) Dienstleisters wandelt sich vor dem Hintergrund eines steigenden Veränderungs- und Transformationsdrucks, den IFM-Kunden bedingt durch Energiekrise, Inflation und EU-Taxonomie verspüren. Der Dienstleister rückt dadurch immer mehr in die Position eines strategischen Partners. Möglich machen dies neue IFM-Vertragsmodelle, die die gemeinsame Erreichung strategischer Ziele im Kontext ESG und Digitalisierung der Unternehmen vorsehen. Das Stichwort hier lautet: Outcome-Orientierung! Um die langfristigen Ziele zu erreichen, müssen digitale, skalierbare Lösungen kundenindividuelle Lösungen und nichtskalierbare Systeme ablösen. Konkrete Beispiele werden gerne diskutiert.

Dr. Alexandra Pabst
14.00 Uhr
Praxisbeispiel
Smart Building – smarter Betrieb?
Melanie Ploch,, Real Estate Development Manager, CA Immo Deutschland
Maximilian Rogler, Technical Asset Manager, CA Immo Deutschland


Wie bereit sind wir? Wie beeinflussen die ESG Kriterien die Konzeption und den Betrieb eines digitalen Gebäudes? Praxisbeispiel: ONE GOOD IDEA Innovatives Büro- und Hotelhochhaus in Frankfurt am Main.Am Praxisbeispiel ONE in Frankfurt wird das Spannungsfeld zwischen Projektentwicklung und Gebäudebewirtschaftung im Rahmen der Gebäudekonzeptionierung unter Berücksichtigung der Wechselwirkungen der Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit sowie die daraus resultierenden Effekte für Eigentümer, Nutzer und FM Dienstleister dargestellt.

14.30 Uhr
Praxisbeispiele
Best Practices für eine konsequente ESG-Transformation
Michael Dax, Partner der Alpha IC GmbH


ESG-Konformität ist der neue Maßstab für die Entwicklung und Bewirtschaftung von Immobilienprojekten. Doch wie setzt man die EU-Regulatorik praktisch im Portfolio und am Objekt um? Wie prüft und begleitet man Immobilien ganz konkret auf ihrem Weg zur Taxonomiekonformität und Klimaneutralität? Michael Dax, Partner der Alpha IC GmbH, wird in seiner Präsentation Lessons Learned aus der EU-Taxonomie-Prüfung bzw. Begleitung, aus Klimarisikoanalysen und Vulnerabiltätsbewertungen vorstellen. Dabei ist es ihm wichtig zu zeigen, dass gerade Projekte zur Dekarbonisierungsstrategie und Klimaneutralität die Ableitung möglicher Optimierungsmaßnahmen aufzeigen. Die praktischen Beispiele werden verdeutlichen, dass eine umfassende ESG-Strategie nicht nur hilfreich sondern beschleunigend für den jeweiligen Transformationsprozess ist.

Michael Dax
15.00 Uhr
Zusammenfassung und Verabschiedung
15.30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Stand: 04.10.2022, Änderungen vorbehalten.

Die Veranstaltung wird digital dokumentiert. Mit der Teilnahme stimmen Sie der Veröffentlichung (in Druck-, Internet-, Video & DVD-Form) von Foto, Video- und Videostreammaterial zu. Dies beinhaltet auch die sozialen Netzwerke.

Anmeldung

Konditionen:

14./15. November inkl. Abendveranstaltung
Regulär: 790 Euro
Abonnenten von Der Facility Manager oder industrieBAU: 720 Euro
gefma-Mitglieder: 690 Euro
Der Facility Manager PLUS-Mitglieder: 620 Euro


14. November inkl. Abendveranstaltung
Regulär: 650 Euro
Abonnenten von Der Facility Manager oder industrieBAU: 570 Euro
gefma-Mitglieder: 540 Euro
Der Facility Manager PLUS-Mitglieder: 470 Euro


14. November ohne Abendveranstaltung
Regulär: 540 Euro
Abonnenten von Der Facility Manager oder industrieBAU: 470 Euro
gefma-Mitglieder: 440 Euro
Der Facility Manager PLUS-Mitglieder: 370 Euro


15. November ohne Abendveranstaltung
Regulär: 540 Euro
Abonnenten von Der Facility Manager oder industrieBAU: 470 Euro
gefma-Mitglieder: 440 Euro
Der Facility Manager PLUS-Mitglieder: 370 Euro


Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

Weitere Informationen:
Anja Eggers
Veranstaltungsmanagement
[T] +49 (0) 8233/381-576
[E] anja.eggers@forum-zeitschriften.de


Location:
The Westin Grand
Arabellastraße 6
81925 München

Zur Anmeldung füllen Sie bitte folgendes Formular aus.

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier finden Sie unsere nächsten Termine.

>> nach oben