Home » Aktuelles

Apleona verkauft Hochbau an Implenia

16. Dezember 2016 – 12:45
Apleona-CEO Dr. Jochen Keysberg. Bild: Apleona

Apleona-CEO Dr. Jochen Keysberg. Bild: Apleona

Apleona hat bekannt gegeben, seine Hochbau-Aktivitäten an das Schweizer Bau- und Baudienstleistungsunternehmen Implenia zu veräußern. Der Immobiliendienstleister will sich künftig auf seine Kernaktivitäten fokussieren und das Geschäft mit Immobiliendienstleistungen in Europa weiter ausbauen. Über den Verkaufspreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Nicht von der Veräußerung betroffen sind nach Unternehmensangaben die Hochbau-Aktivitäten Wolfferts Gebäudetechnik, R&M Ausbau sowie Bauperformance. Diese Einheiten seien integrierter Teil des Dienstleistungsportfolios von Apleona.

Wer ist Apleona?

Apleona ist ein Immobiliendienstleister, der aus dem ehemaligen Bilfinger-Segment „Building and Facility“ hervorgegangen ist. Erst im Sommer hatte der schwedische Finanzinvestor EQT das Building-and-Facility-Geschäft von Bilfinger übernommen, das nun unter dem neuen Namen Apleona am Markt aktiv ist.

Wer ist Bilfinger Hochbau?

Die Bilfinger Hochbau GmbH erzielt derzeit mit 1.000 Mitarbeitern eine Leistung von etwa 450 Mio. Euro und ist fast ausschließlich auf dem deutschen Markt tätig. Das Unternehmen erbringt Leistungen von der Planung bis hin zum schlüsselfertigen Gebäude und verfügt über Kompetenzen in der Baustellenlogistik, dem Kühllagerbau sowie in der Fassadentechnik.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , ,

facility-manager.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close