Wachstum bei Dussmann

Die Dussmann Group hat für das Geschäftsjahr 2018 in allen Bereichen ein Wachstum um 5,3 Prozent von 2,22 Mrd. Euro auf 2,34 Mrd. Euro verzeichnet. Damit erfüllt die Gruppe die Vorgaben ihrer Konzernstrategie „Dussmann Next Level“, die ein Umsatzplus von fünf Prozent vorsieht. Das Multidienstleistungsunternehmen ist in 17 Ländern tätig und steigerte seinen Umsatz organisch vor allem durch neue Aufträge im Bereich Facility Management in Italien, Deutschland, Österreich, Osteuropa und Luxemburg.

In Italien kamen zudem zwei Akquisitionen (Cateringunternehmen Alessio, Gebäudetechnikfirma Gaetano Paolin) hinzu. Die Ebitda-Marge von Dussmann belief sich im Geschäftsjahr 2018 auf 6,2 Prozent. Um künftig das Geschäftsfeld Technik zu stärken, bündelt der Dienstleister alle technischen Gewerke unter dem Namen Dussmann Technical Solutions (DTS). Damit soll der Lebenszyklus von Gebäuden und Anlagen umfassend betreut werden können.