Energiemonitoring im Kreis Segeberg

Der Kreis Segeberg hat die Energiezentrale Nord aus Norderstedt für das Energiemonitoring von Heizungsanlagen in den kreiseigenen Liegenschaften beauftragt. Zu diesen Liegenschaften zählen Schulen, die Kreisverwaltung, die Feuerwehr, Sportstätten, Rettungswachen, Gemeinschaftsunterkünfte und die Jugendakademie. Mithilfe einer speziellen Software werden die Verbrauchswerte aller Gas-, Strom-, Wärme- und Wasserzähler digital erfasst. Damit sollen das Energiemanagement und -reporting vereinfacht, Schwachstellen in der technischen Gebäudeausrüstung aufgedeckt und optimiert sowie Energieeinsparungen von bis zu zehn Prozent erreicht werden. Zudem sollen weitere Modernisierungen der Liegenschaften die Werte zusätzlich verbessern.