Sonntag, 21. Juli 2024

Gies verzeichnet Wachstumssprung

Mit einem Umsatz von 137 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2023 hat die Gies Dienstleistungsgruppe nach eigenen Angaben einen „außerordentlichen Zuwachs von 19,2 Prozent“ gegenüber dem Vorjahr (2022: 115 Mio. Euro) erzielt. Damit habe sich die Strategie der verstärkten Ausrichtung auf die Aufbauregionen im Norden und Süden Deutschlands zur Sicherung des zukünftigen Wachstums als erfolgreich erwiesen. Gies hat seine Hauptzielgruppen in den Bereichen Kliniken, Pflege- und Senioreneinrichtungen, wo das Unternehmen rund 42 Prozent des Umsatzes erzielt. Die Bereiche Industrie und Verwaltungen sowie Universitäten, Forschungs- & Bildungseinrichtungen stehen zusammen für den nahezu gleichen Umsatzanteil. Gies beschäftigt aktuell rund 5.500 Mitarbeitende. Neben der Zentrale im hessischen Stadtallendorf agiert die Unternehmensgruppe mit vier Tochter- und zehn Servicegesellschaften bundesweit in 16 Niederlassungen und 26 Stützpunkten.

Dem anhaltenden Arbeitskräftemangel in der Branche hat der Gebäudedienstleister nach Angaben von David-Christopher Gies, Geschäftsführer bei Gies Dienstleistungen, mit gezielten Recruiting-Konzepten und Mitarbeiterbindungsmaßnahmen entgegengewirkt. Investitionen in moderne Technologien und effiziente Arbeitsprozesse hätten gleichzeitig zur Optimierung der Betriebskosten beigetragen und dabei einen hohen Standard an Sauberkeit und Hygiene aufrechterhalten.

Weitere Informationen und Unternehmenskennzahlen zur Gies Unternehmensgruppe finden Sie in unserer Facility-Services-Anbieter-Datenbank oder in unserer Marktübersicht Facility Services Anbieter 2023. Die neue Ausgabe 2024 erscheint Ende Juli.

NEUESTE BEITRÄGE