Samstag, 13. Juli 2024

Investoren schätzen Green-Building-Zertifikate

Der Anteil zertifizierter Green Buildings am gewerblichen Immobilieninvestmentvolumen (ohne Berücksichtigung von Portfolios) liegt laut dem aktuellen BNP-Report „Green Building Investment Markt 2023“ trotz eines herausfordernden Marktumfelds auf einem sehr hohen Niveau: Nach dem Top-Wert von knapp 31 Prozent im Jahr 2022 wurden 2023 rund 27 Prozent erreicht. Der ungebrochen hohe Marktanteil der zertifizierten Green Buildings am gewerblichen Investmentmarktvolumen sei insbesondere in der anhaltenden Unsicherheit rund um die EU-Taxonomie begründet, teilt BNP mit. Es gebe vergleichsweise wenig eindeutige Kriterien, die ein nachhaltiges Investmentprodukt definieren. Green Building-Zertifikate zählen zu diesen wenigen, Orientierung gebenden Kriterien. Entsprechend würden Investoren die Sicherheit und Verlässlichkeit schätzen, die die Zertifikate bei Green Invests geben.

Bürogebäude bleiben bei den Green Building Investments die dominierende Assetklasse. Ihr Marktanteil lag im Markt für Green Invests bei 44 Prozent vor Logistik (27 %) und Einzelhandel (21 %). Letztere haben damit jedoch bis dato nicht erreichte Werte registrieren können. Die Bedeutung der Zertifizierungen steigt dabei über alle Assetklassen hinweg. Erstmals sind 2023 in allen vier Hauptnutzungsklassen mehr als 30 Prozent des jeweiligen Investmentvolumens auf Green Buildings entfallen, wobei der Anstieg insbesondere bei Logistik-und Hotelimmobilien besonders ausgeprägt ist.

DGNB vor BREEAM und LEED

Der Trend hin zu steigenden Zertifizierungszahlen hält laut BNP auch 2023 an. Gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl der bundesweit zertifizierten Gebäude um fast 15 % auf mehr als 3.200 gestiegen. Bei der Verteilung der Zertifizierungen auf die wichtigsten Nutzungsklassen gab es zuletzt kaum Verschiebungen. Büro (42 %) führt vor Einzelhandel (24 %) und Logistik (19 %). Bemerkenswert sei der starke Anstieg der Zertifizierungen um 29 Prozent bei Hotel. Ihr Marktanteil beläuft sich damit auf 6 %. Weiterhin Marktführer im Bereich der Green Building-Zertifikate bleibt DGNB (1.760) vor BREEAM (920) und LEED (540). BREEAM konnte sich durch die Bestandszertifizierung nun deutlich von LEED absetzen.

NEUESTE BEITRÄGE