Real I.S. AG reduziert Dienstleisterzahl im FM

Die Real I.S. AG strukturiert ihr Facility-Management für ihre mehr als 80 Immobilien in Deutschland neu. In Zusammenarbeit mit dem Berater asc consulting hat die Unternehmensgruppe standardisierte und vereinheitlichte Rahmenverträge entwickelt und die Verträge neu vergeben. Den Zuschlag erhielten Apleona HSG Süd, Bayern Facility Management, EUBAG Operation, GOLDBECK Gebäudemanagement, Sauter FM und WISAG Facility Management Bayern. Zuletzt hatte Real I.S. mehr als 20 verschiedene Dienstleister unter Vertrag.

„Unser Ziel war es, mit der neuen Struktur die Effizienz bei der Steuerung unserer Dienstleister weiter zu optimieren und diese auch in die Verantwortung zu nehmen“, erklärt Jochen Schenk, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. AG. Durch die vermehrte Einbindung der beauftragten Unternehmen verspricht sich die Real I.S. Ag vor allem die Identifizierung von Optimierungspotenzialen in den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Energiemanagement.