TUM Campus: Vertragsverlängerung für Caverion

Die Technische Universität München (TUM) hat den Vertrag mit Caverion für das technische Gebäudemanagement am Campus in Weihenstephan verlängert. Damit ist Caverion für die Gewerke Elektro, Kälte, Lüftung und Gebäudeautomation auf dem Gelände in Freising verantwortlich und ist für die Programmwartung- und sicherung zuständig. Caverion arbeitet dabei mit einer CAFM-Lösung, die die Verwaltung der Anlagen und Gebäude auf digitalem Weg ermöglichen.

Über die TUM

Auf dem gesamten Campus der TUM befinden sich insgesamt 15 TUM Schools, sechs integrative Forschungszentren und sieben wissenschaftliche Zentralinstitute, die insgesamt 179 Studiengänge anbieten. Auf 15.000 qm Bruttogeschossfläche ist der Labor- und Forschungsbetrieb untergebracht. In der TUM School of Life Sciences sind derzeit 3.760 Studenten eingeschrieben, die unter dem Motto „One Health“ molekularbiologisch (Molecular Life Sciences), systemisch (Life Science Systems) und ingenieurwissenschaftlich (Life Science Engineering) forschen und lernen.