Donnerstag, 13. Juni 2024

Vebego wächst um acht Prozent

Trotz hoher Inflationsraten und Engpässen auf dem Arbeitsmarkt hat die Vebego Group ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2023 um fast acht Prozent auf 1.480 Mio. Euro gesteigert (2022: 1.371 Mio. Euro). Für das Wachstum waren insbesondere die Aktivitäten in der Schweiz sowie der Landschaftsbau und die Reinigungsdienste in den Niederlanden verantwortlich, wie das Unternehmen anlässlich der Vorstellung des Geschäftsberichts 2023 mitteilte. Das Nettoergebnis 2023 fiel mit 4,3 Mio. Euro niedriger aus als im Vorjahr (2022: 10,6 Mio. Euro). Dies habe an geplanten Investitionen zur Stärkung der Organisation, der Kultur und der Marke gelegen. So hat Vebego nach eigenen Angaben innerhalb von vier Jahren bislang 30 Mio. Euro investiert, um die Organisation zukunftsfähig zu gestalten. Ein wichtiger Meilenstein im Jahr 2023 sei zudem die Einführung der Marke Vebego in mehreren Landesgesellschaften, darunter auch Deutschland und Österreich, gewesen.

Für das laufende Jahr 2024 erwartet die Vebego Group einen höheren Umsatz und ein verbessertes Nettoergebnis, auch wenn die Marktbedingungen weiterhin eine Herausforderung darstellen. Die Gruppe will deshalb im Rahmen des Umstrukturierungsprogramms weiterhin an der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens arbeiten und in Möglichkeiten investieren, um die Umweltbelastung zu reduzieren und einen nachhaltigeren und bedeutenderen sozialen Impact zu erzielen.

Weitere Informationen und Unternehmenskennzahlen zu Vebego finden Sie in unserer Facility-Services-Anbieter-Datenbank oder in unserer Marktübersicht Facility Services Anbieter 2023.

NEUESTE BEITRÄGE