Triton übernimmt Mehrheit an Voiths Industrieservice-Sparte

voith_tritonDie Beteiligungsgesellschaft Triton übernimmt 80 Prozent des Konzernbereichs Voith Industrial Services des Heidenheimer Technologiekonzerns Voith. Dieser bleibt mit 20 Prozent beteiligt, will sich künftig jedoch auf seine Ingenieursdienstleistungen konzentrieren.

Nummer 4 im Industrieservicegeschäft

Die Voith Industrial Services Services Holding GmbH & Co. KG belegt mit einem Inlandsumsatz von 635 Mio. Euro und 8.000 Mitarbeitern in Deutschland Platz vier in der aktuellen Lünendonk-Liste der größten Industrieservice-Unternehmen in Deutschland.1) Weltweit beschäftigt diese Voith-Sparte rund 18.000 Mitarbeiter und erzielt einem Umsatz von über einer Milliarde Euro. Ohne diesen Konzernbereich schrumpft Voith auf 20.000 Mitarbeiter und rund 4,3 Mrd. Euro Umsatz.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug des Vertrages steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

 

1) Angaben entstammen der „Lünendonk-Liste 2015: Die 15 führenden Industrieservice-Unternehmen in Deutschland 2014.“ Platz 1 belegt darin das Segment Industrial von Bilfinger mit 815 Mio. Euro Umsatz in Deutschland, gefolgt von Remondis Maintenance & Services (710 Mio. Euro) und der Wisag Industrie Service Holding (653 Mio. Euro).