Uniper erweitert technische Services von Apleona

Im Uniper-Kraftwerk am Kochelsee fand die Unterzeichnung des Vertrags zwischen Uniper und Apleona statt. Bild: Apleona
Im Uniper-Kraftwerk am Kochelsee fand die Unterzeichnung des Vertrags zwischen Uniper und Apleona statt. Bild: Apleona

Apleona wird auch weiterhin die Wartung und Revision der Turbinen, Generatoranlagen, Wasserleitsysteme, Elektroverteilung und sämtlicher gebäudetechnischer Anlagen für die deutschen Wasserkraftwerke und Wehre der Uniper Kraftwerke erbringen. Der nun um drei Jahre bis 2025 verlängerte und erweiterte Bestandsauftrag umfasst über 100 Anlagen und Kraftwerke zur erneuerbaren Stromerzeugung aus Wasserkraft an den Flüssen Donau, Iller, Isar, Lech, Loisach und Main sowie an den Pumpspeichern in Langenprozelten und dem hessischen Edertal.

80 Techniker und Elektriker, die auf Kraftwerks- und Turbinentechnik spezialisiert sind, verantworten den Regelbetrieb. Für den Großstörungs- und Hochwasserfall bietet der Dienstleister außerdem eine 24-Stunden-Besetzung der Kraftwerke und Wehre. Dafür stehen bis zu 240 speziell geschulte und geprüfte Hochwasserhelfer bereit, welche im Bedarfsfall dafür sorgen, dass die sichere Wasserabfuhr gewährleistet wird und die Anlagen weiter störungsfrei funktionieren.