Chargemaker errichtet Ladeinfrastruktur

Über ihr gemeinsames Joint Venture Chargemaker haben Mainova und Dussmann die neue Ladeinfrastruktur mit 130 E-Ladepunkten für Elektrofahrzeuge im Frankfurter Tower185 für die Deka Immobilien installiert und in Betrieb genommen. Damit entsteht nach Unternehmensangaben deutschlandweit der bisher größte Ladepark in einer Büroimmobilie.

Als Service-Anbieter für Ladeinfrastrukturen erstellte Chargemaker in diesem Zuge Studien und Analysen zur technischen Machbarkeit und zur Umsetzung der avisierten Ladepunkte im Gebäude. Auf Basis der geplanten Energie- und Kabelinfrastruktur sowie des volldynamischen Lastmanagements zur Leistungsoptimierung installierte das Unternehmen die Ladestationen, vernetzte sie und nahm sie in Betrieb.

„Jeder E-Ladepunkt im Tower185 bietet bis zu 22 Kilowatt elektrische Ladeleistung und wird mit Ökostrom betrieben. Die Ladeservices lassen sich per App, per RIFD-Karte oder -Schlüsselanhänger nutzen“, erklärt Björn Dethlefsen, Geschäftsführer von Chargemaker. In Zukunft sei zudem ein Parksystem in der Tiefgarage geplant, das für eine optimale Auslastung der Parkplätze sorgen soll. Seit dem Sommer 2021 gibt es in dem prominenten Frankfurter Bürohochhaus darüber hinaus 18 Ladespinde für E-Bikes.

Chargemaker ist ein Joint Venture von Mainova und der Dussmann Group. Als Full-Service-Anbieter von Ladeinfrastruktur bietet Chargemaker Unternehmen und der gewerblichen Immobilienwirtschaft ein Portfolio bestehend aus Planung und Konzeption, Installation und Inbetriebnahme, Betrieb und Services sowie Energieinfrastruktur und Ladestrom.

Ausführliche Informationen über das Leistungsspektrum der Dussmann Group finden Sie in unserer Marktübersicht der Facility Services Anbieter.