Home » Aktuelles

Dussmann: Erstmals über 2 Mrd. Euro Umsatz

31. Mai 2016 – 09:59

Dussmann, Dussmann Group, Dussmann Service, Bilanzpressekonferenz, Facility Services, Kursana, FM 4.0, FM, Gebäudemanagement

Jan Flaskamp, Leiter Kommunikation, Catherine von Fürstenberg-Dussmann, Stiftungsratsvorsitzende der Dussmann Group, und Dirk Brouwers, Vorsitzender des Vorstandes der Dussmann Group, Copyright: DAVIDS/Sven Darmer

Die Berliner Dussmann Group hat im Geschäftsjahr 2015 erstmals mehr als 2 Mrd. Euro Umsatz erzielt. Der in 16 Ländern tätige Multidienstleister erwirtschaftete einen Gesamtumsatz von 2,08 Milliarden Euro, was einem Anstieg um 100 Mio. Euro oder 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Wachstum sei ausschließlich organisch durch stabile Kundenbeziehungen und große Neuaufträge generiert worden. Die EBITDA-Marge auf den ebenfalls gestiegenen Konzernumsatz für das Geschäftsjahr 2015 blieb mit 5,9 Prozent nach Unternehmensangaben konstant. Auch für das laufende Geschäftsjahr 2016 erwartet die Dussmann Group ein Umsatzplus.

„Wir haben erneut ein sehr gutes Jahr hinter uns, weil wir uns auf den Dreiklang unserer wesentlichen Erfolgsfaktoren konzentriert haben: die Zufriedenheit unserer Kunden, unsere Attraktivität als Arbeitgeber sowie die Solidität und Werteorientierung bei der Unternehmensentwicklung“, sagte der Vorstandsvorsitzende Dirk Brouwers auf der Jahres-Pressekonferenz am 26. Mai 2016 in Berlin.

Weltweit waren bei der Dussmann Group im vergangenen Jahr 63.224 Beschäftigte tätig, was einen Rückgang um 1.484 oder 2,3 Prozent bedeutet. Gründe dafür seien der Rückzug aus Bulgarien durch ein Management-Buyout sowie höherwertige, weniger personalintensive Aufträge in einigen Ländern gewesen. In Deutschland kamen 700 weitere Arbeitsplätze hinzu. Für einen weiteren Zuwachs an Mitarbeitern und an Kompetenz im Bereich Gebäudetechnik sorgt der Zukauf der HEBO Aufzugstechnik GmbH mit Sitz in Hallenberg (Nordrhein-Westfalen) im März dieses Jahres.

Entwicklung der Geschäftsbereiche

Der Geschäftsbereich für Facility Services, Dussmann Service, legte nach Konzernangaben in vielen Ländern, Dienstleistungsbereichen und Branchensegmenten zu und erzielte insgesamt einen Umsatz von 1,66 Mrd. Euro (2015: 1,57 Mrd. Euro). Die Landesgesellschaften Deutschland und Italien gewannen beispielsweise Ausschreibungen für verschiedene FM-Großaufträge im Industrie- und Gesundheitsmarkt. Im April 2015 übernahm Dussmann Italien die restlichen Anteile am Spezialanbieter für Sterilgutlogistik-Leistungen für Krankenhäuser, Steritalia. Seit 2011 war Dussmann bereits Mehrheitsgesellschafter. In der Schweiz vollzog sich 2015 der Markenwechsel von Abegglen zur Dussmann Service AG. In Osteuropa stagnierte dagegen die Geschäftsentwicklung 2015. Dussmann Middle East wurde neu aufgestellt. Das Geschäft für Dussmann in Fernost entwickelte sich 2015 erneut gut.

Auch der Geschäftsbereich Care & Kids (Kursana und Dussmann KulturKindergarten) wuchs 2015. So soll bei den Dussmann KulturKindergärten im Herbst 2016 die sechste Kita mit 25 Plätzen eröffnen, bei dem Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz mit Sitz in Berlin. Die Kitas bieten für große Unternehmen, Kliniken und die Bundeswehr Kinderbetreuung nah am Arbeitsplatz, mit flexiblen Öffnungszeiten, zweisprachigen Teams und einem kulturellen Schwerpunkt. Kursana erzielte dabei 2015 einen Gesamtumsatz von 368 Mio. Euro (2014: 358 Mio. Euro). Das Berliner KulturKaufhaus steuerte stabile 35 Mio. Euro zum Gesamtumsatz bei.

Strategie für FM 4.0

Strategisch sieht die Dussmann Group in der Digitalisierung der Wertschöpfungskette im Facility Management einen wesentlichen Wettbewerbsfaktor für die nächsten Jahre. „Wir können unser Geschäftsmodell durch gezielte Verknüpfung von Mitarbeitern und Informationstechnologie weiterentwickeln und das Zusammenspiel von Mensch und Technik neu justieren“, erläutert Dirk Brouwers. Er will dazu durch Digitalisierung den handwerklichen Ansatz der vergangenen Jahrzehnte in einen industriellen FM-Ansatz transformieren, um höhere Effizienz und Qualität zu schaffen. Beispiel dafür seien der Einsatz von Mobile Devices, um Aufträge in Kundenobjekten zu managen, oder das webbasierte Energiemonitoring-Programm Dussmann EnergyCloud.

Die detaillierten Unternehmenskennzahlen und das Leistungsspektrum der Dussmann Group erhalten Sie in unserer frei zugänglichen Datenbank der Facility Services Anbieter.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , ,

facility-manager.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close