Dienstag, 21. Mai 2024

Dussmann verzeichnet Rekordumsatz zum 60. Geburtstag

Auf der Jahrespressekonferenz in Berlin hat die Dussmann Group ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2022 vorgestellt. Außerdem feiert das Unternehmen dieses Jahr 60-jähriges Bestehen. Die Gruppe hat im Geschäftsjahr 2022 ein Plus von 20,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und einen Umsatz von 2,8 Mrd. Euro (2021: 2,3 Mrd. Euro) erzielt. Die EBITDA-Marge lag bei 6,1 Prozent (2021: 6,4 %). Das Wachstum sei hauptsächlich auf die organische Entwicklung der Gruppe zurückzuführen, teilte Wolf-Dieter-Adlhoch, Vorstandsvorsitzender der Dussmann Group, mit. Die Zahl der weltweit tätigen Mitarbeitenden stieg zum Jahresende 2022 von 64.600 auf 66.000.

Weiterwachsen

Der Geschäftsbereich Dussmann, der integriertes Facility Management, Food Services und Technical Solutions vereint, steigerte seinen Umsatz um 25,8 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro und machte 80,8 Prozent des Gesamtumsatzes aus (2021: 1,8 Mrd. Euro). Vor allem in den technischen Gewerken verzeichnete das Unternehmen großes Wachstum. „Mittlerweile macht das Technik-Geschäft 21 Prozent unseres Konzernumsatzes aus“, berichtete Adlhoch. Auf den 2019 gegründeten Bereich Dussmann Technical Solutions entfielen 393 Mio. Euro Umsatz (2021: 208 Mio. Euro). Dazu zählen auch einige jahresübergreifende und nun abgeschlossene elektrotechnische Großprojekte aus der Life-Science-Industrie und mit Rechenzentren. Die Bereiche Dussmann Facility Management und Food Services erreichten insgesamt 1,9 Mrd. Euro Umsatz (+ 17,5 %). Zugleich trieb das Italien-Geschäft, das seit 1969 besteht, das Wachstum im Geschäftsjahr 2022 voran, vor allem durch Neukundengeschäft im Gesundheitswesen.

Zu Beginn des Geschäftsjahres 2023 tätigte die Gruppe zwei Zukäufe: Im Bereich der technischen Dienstleistungen und Technical Solutions übernahm Dussmann alle Mitarbeitenden sowie ausgewählte Vermögensgegenstände und Projekte der Speidel GmbH. Im März 2023 folgte dann automatic Klein, ein Anbieter von industrieller Prozessautomatisierung. Dafür wurde die Dussmann Industrial Automation als Business Unit von Dussmann Technical Solutions gegründet.

Herausforderungen und Hürden

Das Dussmann KulturKaufhaus erzielte 38 Mio. Euro Umsatz und ein Plus von 26,7 Prozent (2021: 30 Mio. Euro). Das Unternehmen führt das auf das Wachstum des Online-Shops sowie den wieder anwachsenden Touristenstrom nach Berlin zurück. Der Geschäftsbereich Care & Kids (469 Mio. Euro Umsatz wie 2021) hatte mit den Corona-Nachwirkungen zu kämpfen, aber auch Kostensteigerungen bei Energie und Lebensmitteln sowie höhere Lohnkosten durch Tariferhöhungen trafen das Unternehmen. Die Dussmann Group erwartet für 2023, dass diese Probleme bleiben und die konjunkturellen und regulatorischen Rahmenbedingungen das Unternehmen und ihre Kunden weiterhin beschäftigen werden. Auch die regulatorischen Bedingungen in der Pflege werden sich in diesem Jahr verschärfen.

60 Jahre Dussmann

Zum 60. Geburtstag hat die Dussmann Group mehrere Mitmachaktionen angestoßen und ruft weltweit u.a. Mitarbeitende zu ehrenamtlichen Tätigkeiten auf. Die Dussmann Group wandelt dann alle ehrenamtlich geleisteten Stunden in Bäume um, die im Herbst bei Mitarbeiterevents gemeinsam gepflanzt werden. Mit Blick auf das 60. Jubiläum hat die Dussmann Group auch den Auftritt ihrer Marken modernisiert.

Weitere Informationen und mehr zu den Unternehmenskennzahlen von Dussmann erhalten Sie in unserer Facility-Services-Datenbank unter: www.facility-manager.de/fs-datenbank

NEUESTE BEITRÄGE