Hochschule Karlsruhe: Virtuelle Vorlesungen

Die Hochschule Karlsruhe hat zum Semesterbeginn ihre Vorlesungen in den virtuellen Raum verlegt und hält damit den Hochschulbetrieb am Laufen. So hält auch Professorin Dr. Ing. Carolin Bahr ihren Unterricht im Studiengang Immobilienmanagement und Baubetrieb in einem virtuellen Klassenzimmer, denn aufgrund der Corona-Krise sind die Hörsäle bis auf weiteres geschlossen. Die Hochschule sieht diese Zeiten gerade kurz vor Semesterstart nicht nur als Problem, sondern auch als Chance, durch die das Thema digitale Bildung und virtuelle Vorlesungen vorangebracht werden.

Durch den digitalen Unterricht geht kein Stoff verloren und die Vorlesungen finden statt. Dafür wurde das nötige Equipment beschafft, und das Büro in ein virtuelles Klassenzimmer und in einen Online-Hörsaal umgewandelt. Dazu gibt es eine Kommunikationsplattform auf der die Studierenden Push-Nachrichten zu den Vorlesungen abonnieren können, um sich dann auf der digitalen Plattform einzufinden.