Immobilienmarkt: Mieten und Flächenumsatz steigen

Die Immobilienbranche in Deutschland geht voller Zuversicht in das laufende Jahr. Während die Wirtschaftskrise 2008 und 2009 eine Talfahrt der Immobilienpreise und Mieten einläutete, haben die Investoren mit dem Aufschwung wieder Mut gefasst und sind anscheinend auch wieder besser bei Kasse. „Aufgrund der volkswirtschaftlich besseren Lage in Deutschland und den daraus resultierenden Folgen für die Vermietungsmärkte rechnen wir nach rund 20 Mrd. Euro im vergangenen Jahr für 2011 mit einem Anstieg des Transaktionsvolumens um 25 Prozent auf über 25 Mrd. Euro im gewerblichen Immobilienbereich,“ sagt Oliver Zucker, Sector Head of Building Construction & Real Estate bei KPMG. Seine Einschätzung stützt sich auf die Ergebnisse einer Befragung, die die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft unter 100 Investoren, Projektentwicklern, Finanzierern, Asset Managern, Wohnungsunternehmen und Maklern durchgeführt hat.