Invester und RT² bauen Bürogebäude in Nürnberg

Gemeinsam mit der RT² Projektentwicklung plant die österreichische Invester United Benefits in Nürnberg ein siebengeschossiges Büro- und Technologiegebäude zu errichten. An der Adresse Nordostpark 2 bis 6 soll das Projekt nach Fertigstellung eine Fläche von rund 22.000 Quadratmetern bereitstellen. Zusätzlich hat das Joint Venture für Mitarbeiter und Besucher rund 300 Parkplätze in der Tiefgarage vorgesehen.

Das Joint Venture plant auf 22.000 Quadratmetern moderne Arbeitswelten mit einer einzigartigen Nutzungsmischung. Ein überhöhtes Erdgeschoss, das auch den überbauten Innenhof umfasst, soll als Makers-Space dienen. In den Obergeschossen wird an speziell an die Post-Covid-Zeit angepassten Bürolösungen gearbeitet, die die Zusammenarbeit der Mitarbeiter und damit den Erfolg der dort ansässigen Unternehmen fördern sollen.

Um den Charakter der umgebenden Parklandschaft und des alten Baumbestandes für die künftigen Büronutzer erlebbar zu machen, setzen die Investoren auf sogenanntes Biophilic Design. Hierfür sind im Baukörper eine Vielzahl an Terrassen, Balkonen und Loggien vorgesehen, die durch die Öffnung in die grüne Umgebung und den bewachsenen Innenhof den Bezug zur Natur herstellen.

Der Baubeginn des Objektes ist für das zweite Quartal des kommenden Jahres geplant. Als Bauzeit sind zwei Jahre veranschlagt, so dass die Fertigstellung im zweiten Quartal 2025 erfolgt sein sollte.

Invester und RT² haben sich darüber hinaus für das Nachbargrundstück Nordostpark 120 bis 124 eine Ankaufsoption bis 2025 gesichert. Diese Option verhindert ein unmittelbares Konkurrenzobjekt in der Nachbarschaft. Zugleich könne nach Fertigstellung des ersten Büroprojektes das nächste Objekt am Standort umgesetzt werden. Möglich wären hier weitere rund 25.000 Quadratmeter Bürofläche.

Der Nordostpark gilt als gefragter Wirtschaftsstandort in Nürnberg.