Montag, 20. Mai 2024

Klüh erreicht erstmals Milliarden-Umsatz

Die Düsseldorfer Klüh-Gruppe hat mit 1,02 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2023 erstmals die Umsatzmarke von 1 Mrd. Euro übersprungen. Das Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr lag bei 10,9 Prozent bzw. 100,9 Mio. Euro (2022: 923 Mio. Euro). Nach Unternehmensangaben haben dazu besonders die Geschäftsbereiche Cleaning mit 12,2 % (plus 40,2 Mio. Euro), Security mit 11 % (plus 19,0 Mio. Euro), Catering mit 7,6 % (plus 13,5 Mio. Euro) und Clinic Service mit 6,3 % (plus 11,1 Mio. Euro) Zuwachs beigetragen. Der Auslandsanteil am Umsatz lag mit 284,7 Mio. Euro bei 27,8 % vom Gesamtumsatz und verzeichnete ein Plus von 20,9 % (plus 49,3 Mio. Euro) gegenüber 2022.

Digitalisierung und Nachhaltigkeitskonzepte

Frank Theobald, Sprecher der Holding-Geschäftsführung der Klüh-Gruppe, betonte dabei den zunehmenden Einsatz digitaler Technologien ebenso wie das Bestreben, immer nachhaltiger zu wirtschaften, als Erfolgsfaktoren. Ein Beispiel dafür sei das Eco System for Smart Services, mit dem die Dienstleistungen von Klüh an den Bedarf der Kunden angepasst werden können. Mit dem 360-Grad-Konzept haben die Klüh-Geschäftsbereiche Cleaning und Clinic Service im Geschäftsjahr 2023 ihre Reinigungsqualität und -effizienz gesteigert und ressourcenschonende Prozesse erfolgreich installiert. So konnte der Verbrauch vor allem von Reinigungsmitteln und Wasser signifikant reduziert werden. In der Catering-Sparte nutzt der Dienstleister KI-basierte Absatzprognosen sowie ein Abfallanalysetool zur Optimierung des Speiseplanes und zur Reduzierung des Wareneinsatzes mit dem Ziel, Lebensmittelabfälle zu verringern.

Weitere Informationen und Unternehmenskennzahlen zur Klüh-Gruppe finden Sie in unserer Facility-Services-Anbieter-Datenbank oder in unserer Marktübersicht Facility Services Anbieter 2023.

NEUESTE BEITRÄGE