Stabile Mitgliederentwicklung im GEFMA

GEFMA, Deutscher Verband für Facility Management e.V., hat im August 2020 seine Mitglieder gezählt. Mit Studierenden und Young Professionals gehören aktuell 1.066 Mitglieder zum Verband. Abgesehen vom Nachwuchs unterteilen sich die 956 ordentlichen und korrespondieren Mitglieder aus dem öffentlichen Bereich in 44 Prozent Services-Anbieter als Auftragnehmer und 56 Prozent Nutzer als Auftraggeber.

Bei den Anbietern sind die Service-Provider am stärksten vertreten, gefolgt von Beratern und Bildungseinrichtungen. Bei den Nutzern liegen die öffentlichen Einrichtungen wie Kommunen oder Liegenschaftsbetrieben vorne. GEFMA verzeichnet darunter außerdem Corporates und kleine sowie mittlere Unternehmen (KMU) aus Industrie, Banken, Krankenhäusern, Forschungseinrichtungen, Infrastruktur und Handel.

Die Mitgliederzahl entwickelte sich seit der Gründung im Jahr 1989 erst in größeren Sprüngen bis 2013, und auch im Anschluss wuchs der Verband kontinuierlich weiter. Seit 2018 hält sich die Mitgliederzahl in etwa konstant (siehe Grafik).