Siemens: 600 Standorte mit Workplace-App Comfy

Siemens ist mit seiner Workplace-Experience-Lösung Comfy an den Start gegangen. Die Lösung soll bis Oktober 2020 an etwa 600 Unternehmensstandorten weltweit installiert sein und wird von der Siemens Real Estate betreut. Comfy soll bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz eine sichere Lösung darstellen und zugleich Basis für agiles, zukunftsgerichtetes Arbeiten sein. Die App kombiniert Standort-, Nutzungs- und Gebäudedaten mit den Nutzeranforderungen, um die Mitarbeiter mit dem Arbeitsplatz zu vernetzen. 100.000 Siemens-Mitarbeiter in 30 Ländern erhalten einen Zugang zu dieser Anwendung.

Die Phasen

In der ersten Phase erhalten die Mitarbeiter Informationen zu ihrem Standort. Dazu zählen Updates zu Covid-19 sowie den Gesundheitsvorschriften. Durch die Anmeldung eines Mitarbeiters vor Ort lassen sich auch Kapazitätsobergrenzen definieren und berücksichtigen.

In der zweiten Phase können weitere Funktionen der Comfy-App hinzugefügt werden. Dabei können beispielsweise bestimmte Räume und Arbeitsplätze reserviert, Kolleginnen und Kollegen lokalisiert und die Temperatur sowie die Beleuchtung reguliert werden.

Was ist Comfy?

Die Siemens-Tochter Comfy entwickelt intelligente, individuell zugeschnittene Arbeitsplätze. Comfy Insights bietet Unternehmen ein Analyse-Dashboard, um die Nutzung zu verbessern und Strategien für den Arbeitsplatz zu konzipieren.

Weitere Informationen zu Comfy erhalten Sie unter www.comfyapp.com