Umfrage der Energieberater: schlechte Prognosen für die Klimaziele

Laut der Mehrheit der Umfrage-Teilnehmer können die Klimaziele bis 2045 nicht erreicht werden. Bild: sveta/stock.adobe.com
Laut der Mehrheit der Umfrage-Teilnehmer können die Klimaziele bis 2045 nicht erreicht werden. Bild: sveta/stock.adobe.com

Das Deutsche Energieberater Netzwerk (DEN), der Berufsverband Deutscher Energieberater, ist in einer aktuellen Umfrage unter Energieberatern zu folgendem Ergebnis gekommen: Bei der energieeffizienten Modernisierung von Fassaden gibt es noch sehr großen Nachholbedarf. Initiator der Umfrage ist der Bundesverband energieeffiziente Gebäudehülle e.V. (BuVEG).

Zahlen zur Umfrage

An der Umfrage nahmen 219 Energieberater teil. 90,6 Prozent von ihnen sind der Meinung, dass die Probleme bei der Erreichung der Einsparziele in den ineffizienten Gebäudehüllen stecken. 85,3 Prozent bewerten die Maßnahmen und Fortschritte der Bundesregierung bei der effizienten Modernisierung des Gebäudebestands sehr schlecht. Dass die Klimaneutralität im Gebäudesektor bis 2045 erreicht werden soll, können sich sogar 60 Prozent der Befragten nicht mehr vorstellen.