Sonntag, 21. Juli 2024

Bayern FM verzeichnet erfolgreiches Geschäftsjahr 2022

Der Münchener Dienstleister Bayern Facility Management (Bayern FM) hat das Geschäftsjahr 2022 mit einem Umsatz von 60 Mio. Euro abgeschlossen. Das ist ein Umsatzplus von 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (57 Mio. Euro). Dabei verzeichnete die Sicherheitstochter Bayern CS einen Anteil von 8,3 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 10,2 Prozent auf 3,7 Mio. Euro, wodurch die Umsatzrendite erneut die Sechs-Prozent-Marke überschritt. Die Eigenkapitalrendite (RoE) betrug im vergangenen Jahr 144 Prozent.

Bayern FM-Entwicklungen in 2022

Als Gründe für das positive Geschäftsjahr nennt der Facility Services Anbieter Effizienzsteigerungen in den zentralen und dezentralen Einheiten, ergänzende Neuaufträge und erhöhten Bedarf an Sonderleistungen sowie die Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden. Herausfordernd gestaltete sich die langfristige Neuausrichtung des Portfolios, da rund 40 Prozent des Bewirtschaftungsumfangs in 2022 de-implementiert und neu implementiert wurden. Im Bereich Objektbewirtschaftung erhielt Bayern FM den erneuten Auftrag von Kunden wie BMW und adidas. Durch die BayernLB-Konzerninitiative 360° Real Estate konnten zusätzlich wichtige Impulse für alle Tochtergesellschaften gesetzt werden.

Weitere Unternehmenskennzahlen und Fakten zu Bayern Facility Management erhalten Sie über unsere Facility-Services-Datenbank unter: www.facility-manager.de/fs-datenbank

NEUESTE BEITRÄGE