Drees & Sommer: Plusenergiehaus mit Vorbildfunktion

Am 18. November 2019 begannen in Stuttgart-Vaihingen die Bauarbeiten für ein Verwaltungsgebäude von Drees & Sommer, das besonders umweltfreundlich und digitalisiert werden soll. Die Büroimmobilie wird Teil des Stammsitzes des Planungs- und Beratungsunternehmens und soll bis zum Herbst 2021 vollständig errichtet sein. Etwa 22 Mio. Euro investiert Drees & Sommer in das vierstöckige Gebäude, in dem neben Arbeitsplätzen für rund 200 Mitarbeiter auch ein Konferenzbereich, eine Terrasse, eine Cafeteria und eine Kantine für bis zu 1.000 Mitarbeiter entstehen soll. Die Räumlichkeiten verteilen sich auf einer Bruttogrundfläche von rund 7.000 m².

Über-Eck-Ansicht der Immobilie. Bild: SCD Architekten Ingenieure/Drees & Sommer

Rezyklierbares Plusenergiehaus

Die Pläne für den Neubau stammen von SCD Architekten Ingenieure aus Stuttgart. Sie umfassen eine hochdämmende Fassadenkonstruktion, Photovoltaikanlagen auf dem Dach und an der Südfassade, Erdwärme über Geothermie-Bohrungen sowie eine begrünte Nordfassade. Dadurch erzielt das Gebäude über eine positive Energiebilanz: Es erzeugt im Betrieb mehr Energie als verbraucht wird. Darüber hinaus kommen beim Bau vorwiegend Materialien zum Einsatz, die dem Prinzip Cradle-to-Cradle entsprechen, also nach dem Rückbau vollständig rezyklierbar sind.

Digitalisierung

Um die Immobilie so schnell und unkompliziert wie möglich zu planen und zu bauen, setzt Drees & Sommer auf BIM und Lean Construction Management. Doch auch während des Betriebs werden digitale Lösungen eingesetzt: Per App werden Zugangsberechtigungen vergeben, Konferenzräume gebucht oder die Belegung der Parkplätze verwaltet. Darüber hinaus sollen auch die Einstellungen für Heizung, Kühlung, Lüftung sowie Licht automatisiert werden.

Mehr zu den Projekten von Drees & Dommer lesen Sie hier:

www.facility-manager.de/?s=drees

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here