Dienstag, 5. März 2024

GEFMA 966-1 für integrierte FM-Leistungen

Integriertes Facility Management zentralisiert FM-Services und stellt vor allem für international agierende Anwender ein Modell bei der Auftragsvergabe dar. Die Arbeitsgruppe Integrated Facility Management aus dem gefma-Arbeitskreis International hat deshalb das Whitepaper GEFMA 966-1, Version 2.0 zur zentralen Bedeutung von Integrated Facility Management und internationalen Vergabemodellen für den deutschen Markt 2024+ veröffentlicht. Die Version dient als Ergänzung zur erstmals im Februar 2022 erschienenen Publikation und reagiert auf die veränderten Herausforderungen für Facility-Management-Anwender und -Dienstleister.

Die neue Version befasst sich mit einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft, künstlicher Intelligenz und der Vernetzung komplexer FM-Prozesse mit den Primärprozessen von Unternehmen, da sich die strategischen Ausrichtungen der Auftraggeber von FM-Leistungen verändert haben und nicht mehr auf Kostenoptimierung, weniger Mitarbeiter und Standardisierung fokussiert sind. Besonderer Wert liegt u.a. auf der Erreichung der ESG-Ziele, Mitarbeitergewinnung,  Rechtssicherheit sowie Arbeitsschutz. Im Zuge dessen hat sich auch die Rolle der Facility-Services-Anbieter verändert, die inzwischen weniger rein als Dienstleister, sondern mehr als Wertschöpfungspartner gesehen werden. „Der Dienstleister wird zum Transformationspartner, der den Auftraggeber dabei unterstützt, dessen strategische Ziele wie ESG, optimale Flächennutzung und -bewirtschaftung etc. zu erreichen. Um diese neue Rolle leben und umsetzen zu können, benötigt der Markt geeignete integrierte FM-Vertragsmodelle“, erklärt Dr. Alexandra Pabst, Leiterin der Arbeitsgruppe.

Das Whitepaper GEFMA 966-1, Version 2.0 ist für gefma-Mitglieder kostenfrei im gefma-Onlineshop erhältlich. Nicht-Mitglieder können es dort für einen Preis von 53 Euro zzgl. USt. erwerben.

NEUESTE BEITRÄGE