Gies blickt positiv auf 2021 zurück

Gies Dienstleistungen hat seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2021 veröffentlicht. Trotz besonderer Herausforderungen im Zuge der Covid-19-Pandemie blickt der Dienstleister positiv auf das vergangene Jahr zurück. Neben der Sicherung der wirtschaftlichen Situation, lag der Fokus auf der Bewältigung der Auswirkungen und Folgen der Pandemie und der Stabilisierung der FM-Prozesse in den Aufträgen. Nach einem Umsatzrückgang von 2 Mio. Euro (-3,2 %) im Jahr 2020 konnten die Erlöse 2021 um mehr als 3 Mio. Euro auf insgesamt 63 Mio. Euro gesteigert werden (plus 5 %). In Servicegesellschaften erzielte Gies einen Umsatz von knapp 25,5 Mio. Euro, aus Managementaufträgen stammten knapp 15 Mio. Euro. Insgesamt erreichte die Gruppe damit ein Umsatzvolumen von circa 103,5 Mio. Euro.

Für die 4.400 Mitarbeitenden konnten die Arbeitsplätze gesichert werden und es musste nur teils auf Kurzarbeit zurückgegriffen werden.