Heizkosten sparen mit dem Wetter

Heizkosten sparen mit dem WetterBild: Bilderbox

Wenn die Heizungsregelung Wettervorhersage und Nutzerverhalten mit einbezieht, lassen sich bis zu 40 Prozent der Heizkosten einsparen. Das Solarinsitut Jülich an der FH Aachen hat aus diesem Grund im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWI) eine Heizungssteuerung entwickelt, die Wetterprognosen berücksichtigt. Diese ist bereits auf dem Markt erhältlich und wird von der MeteoViva GmbH vertrieben.

Lesen dazu den Beitrag in der Mai-Ausgabe 2013 von „Der Facility Manager“: www.facility-manager.de/testabo