Nemetschek übernimmt MCS Solutions

Der Bausoftwareanbieter Nemetschek SE hat Ende August 100 Prozent der Anteile an der MCS Solutions Gruppe mit Sitz in Antwerpen, Belgien, übernommen.

MCS Solutions bietet modulare und integrierte Softwarelösungen für das Immobilien-, Facility- und Arbeitsplatzmanagement bei großen privaten und öffentlichen Organisationen an. Darüber hinaus hat MCS Solutions die intelligente Smart-Building-Plattform COBUNDU entwickelt. Sie nutzt Internet-of-Things(IoT)-Sensoren und Big-Data-Analysen, um die Produktivität und Effizienz für Gebäudeverwalter zu steigern. Das Unternehmen hat weltweit über 1,5 Millionen aktive Nutzer in mehr als 60 Ländern, die in vielen vertikalen Branchen arbeiten, darunter private und öffentliche Gebäudeeigner, Einzelhandel, Gewerbeimmobilien, Finanzdienstleistungen und Infrastrukturanbieter.

Zweites CAFM-Produkt im Nemetschek-Portfolio

Mit der Übernahme von MCS Solutions will die Nemetschek Group den dynamisch wachsenden Markt im Gebäudemanagement erschließen und neue Kundengruppen im Segment Nutzen adressieren. Bislang ist der Software-Konzern dort mit dem CAFM-System Allfa ihres Tochterunternehmens Allplan im deutschsprachigen Raum aktiv.

„MCS Solutions passt perfekt zu unserem Lösungsportfolio und eröffnet uns den Zugang zu einem neuen Marktsegment, in dem wir eine führende Marktposition einnehmen werden, wie wir sie bereits mit unseren BIM-Lösungen in den Segmenten Planen und Bauen haben. Mit der Integration von MCS Solutions treiben wir die Digitalisierung im gesamten Bauprozess voran und stellen einen nahtlosen Informationsaustausch vor und während der Nutzung eines Gebäudes sicher“, sagt Patrik Heider, Sprecher und CFOO der Nemetschek Group. „Durch die weltweit starke Marktposition von MCS Solutions werden wir zum Innovationstreiber von Softwarelösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Gebäuden.“

MCS Solutions hat mehr als 200 Mitarbeiter und neben dem Hauptsitz in Antwerpen sieben Regionalbüros in Europa, den USA, dem Mittleren Osten und Asien/Pazifik. Das Unternehmen erwartet für das Jahr 2018 einen Umsatz von rund 15 Mio. Euro. Der Kaufpreis für 100 % der Anteile entspricht einem Umsatzmultiplikator, der zwischen dem 3- bis 3,5-fachen liegt.

Mehr Informationen in der CAFM-Marktübersicht 2018

Ausführliche Informationen zu MCS Solutions und zu Allplan finden Sie in unserer Marktübersicht CAFM-Systeme 2018.