Plant Systems & Services PSS: Übernahme von Veltec abgeschlossen

Die Leadec-Gruppe hat die Veltec-Gruppe an Plant Systems & Services PSS verkauft, um die Geschäftsbereiche Fertigungs- und Prozessindustrie voneinander zu trennen. Die zuständigen Kartellbehörden stimmten dem Vertrag bereits zu. Künftig wird sich die Leadec-Gruppe, der etwa 20.000 Mitarbeiter angehören, auf den Ausbau der Marktposition ihres Konzernbereichs in der Fertigungsindustrie fokussieren. Veltec bietet primär technische Dienstleistungen für die Kraftwerksindustrie an. Bei dem Käufer, Plant Systems & Services PSS, handelt es sich um eine Holdinggesellschaft von mehreren Unternehmen, die sich auf Dienstleistungen für die Energie- und Prozessindustrie spezialisiert haben. Das Leistungsspektrum umfasst beispielsweise das Engineering, die Wartung, Reparatur und Instandhaltung sowie die Ertüchtigung und den Umbau bestehender Anlagen, Teilsysteme und Komponenten.

Die Verträge wurden am 23. November 2018 unterzeichnet, Veltec soll rückwirkend zum 31. Dezember 2017 übernommen werden. Über die Rahmenbedingungen wurde Stillschweigen vereinbart. Die rechtliche Beratung von Leadec übernahm Freshfields unter Federführung von Dr. Natascha Doll und M&A-seitig von Ralph Schmücking von Clearwater International. PSS wurde im Rahmen der Transaktion von GvW Graf von Westphalen unter der Leitung von Dr. Malte J. Hiort unterstützt.