Home » Aktuelles

Strabag-Bilanz: Stabiles Geschäftsjahr 2018

31. Mai 2019 – 13:46

Die Strabag PFS sowie ihre Tochter- und Auslandgesellschaften haben das Geschäftsjahr 2018 mit einem Gesamtumsatz von 1,12 Mrd. Euro abgeschlossen. Davon wurden 1 Mrd. Euro in Deutschland erwirtschaftet. Somit hielt Strabag das Rekordniveau des Vorjahres.

In Deutschland entfallen 625 Mio. Euro auf das Technische Facility- und Bau-Management, 303 Mio. Euro auf Infrastrukturelle Facility Services und Industrieservices sowie 75 Mio. Euro auf das Real Estate Management bzw. Property Management.

Das Unternehmen konnte sowohl Verträge mit bestehenden Kunden ausbauen (etwa Deutsche Flugsicherung oder Airbus) als auch neue hinzugewinnen (etwa Demire, Immofinanz, Nordex Energy). Das internationale Geschäft erfuhr 2018 einen weiteren Ausbau. Die österreichische Tochter verlängerte die Verträge mit z. B. BMW Austria und der Westbahn und gewann mit Unternehmen wie Voestalpine Edelstahl oder dem Outlet-Center Parndorf neue Kunden. In Polen stieg das Unternehmen in den Bereich Health Care ein und gehört dort zu den Top-5-Anbietern im Bereich Facility Management.

Das laufende Geschäftsjahr 2019 betrachtet Strabag nun als eine Phase der Konsolidierung. Ein zu erwartender Umsatzrückgang soll mittelfristig durch weitere Zukäufe z. B. in Polen ausgeglichen werden. Für Strabag arbeiteten zum 31.12.2018 im In- und Ausland 12.781 Beschäftigte (2017: 13.748), davon alleine in Deutschland 10.298 Beschäftigte (2017: 11.704).

Print Friendly, PDF & Email

Tags: ,