74 Prozent der Immobilienmanager unzufrieden mit Datenmanagement

Laut einer Umfrage des PropTechs Architrave und des Beratungsunternehmens Rueckerconsult sind rund drei Viertel der Geschäftsführer in deutschen Immobilienunternehmen unzufrieden mit der Struktur und Aufbereitung ihrer Daten. 87 Prozent bemängeln zudem die Qualität der Datenaufbereitung bei Dienstleistern der Branche. Eine wesentliche Lösung dieses Defizits stellen für die große Mehrheit Technologien der Künstlichen Intelligenz dar, mit denen sich Dokumente automatisch einlesen und kategorisieren lassen. Architrave und Rueckerconsult haben rund 110 Entscheidungsträger aus der Immobilienwirtschaft befragt.