Home » Aktuelles

Union Investment prüft Nachhaltigkeit ihrer Gebäude

26. September 2018 – 15:26
Das mit 4,3 bewertete Emporio in Hamburg.

Das mit einem SI-Score von 4,3 bewertete Emporio in Hamburg. Bild: Matthias Friedel Luftbildfotografie

Um bis 2050 einen möglichst klimaneutralen Immobilienbestand zu gewährleisten, hat Union Investment zum September 2018 ihren „Sustainable Investment Check“ (SI-Check) von 2009 aktualisiert. Die Checkliste soll als Grundstein der neuen „Manage to Green“-Strategie fungieren und Investment-Manager dabei unterstützen, Grenzwerte je Nutzungsart von Objekten und Projektentwicklungen vor dem Ankauf zu bestimmen. Darüber hinaus sollen damit bis 2050 Zielwerte herausgebildet werden, die eine Immobilie perspektivisch erreichen muss. Für den Zielwert erforderliche Investitionen werden somit direkt bei der Ankaufsprüfung eingerechnet und machen daher einen Teil der Wirtschaftlichkeitsberechnung aus.

Neuerungen beim SI-Check

Die aktualisierte Version des SI-Checks ermöglicht die Analyse von sieben Parametern: Energie, Ökonomie, Ressourcen, Nutzerkomfort, Maßnahmen im Betrieb, Standort und die neu hinzugekommene Gebäudeautomation. Dabei stellt die Kategorie Gebäudeautomation den Digitalisierungsgrad einer Immobilie dar. Das aktualisierte Bewertungssystem soll „Grünen Mietverträgen“ und unterschiedlichen Nutzungsarten mehr Bedeutung beimessen.

Praktische Anwendung

Investment-Manager sollen vor dem Kauf jeder neuen Gewerbeimmobilie den SI-Check anwenden, der bei Bestandsgebäuden jährlich wiederholt wird. Den Angaben des Unternehmens zufolge lässt sich so die Nachhaltigkeit gewerblich genutzter Immobilien verbessern. Bei der Überprüfung können Gebäude einen Wert zwischen 1,0 und 5,0 erzielen. Derzeit schneidet das Hamburger Bürogebäude Emporio mit einer Bewertung von 4,3 am besten im Immobilienbestand von Union Investment ab. Der erreichte Wert beim SI-Check soll sich laut Dr. Reinhard Kutscher, CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH, zu einem immobilienspezifischen Pendant zum gängigen ESG-Score im Wertpapierbereich entwickeln. Ausgehend von den entsprechenden Grenz- und Zielwerten der Nutzungsart, plant Union Investment für Anfang 2020 außerdem, konkrete Einsparziele für ihren Immobilienbestand hinsichtlich Kohlenstoffdioxid (CO2) festzulegen.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , ,

facility-manager.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close