Westbridge-Beteiligung an Digitalunternehmen

Westbridge beteiligt sich zu 50 Prozent an Quantrefy. Bild: Vittaya_25/stock.adobe.com
Westbridge beteiligt sich zu 50 Prozent an Quantrefy. Bild: Vittaya_25/stock.adobe.com

Der ESG-Dienstleister Westbridge Advisory/Argentus/Agradblue (Westbridge) hat sich zu 50 Prozent an dem Frankfurter Digitalunternehmen Quantrefy beteiligt. Die beiden Unternehmen werden damit künftig hinsichtlich der strategischen Beratung und Umsetzung von ESG-Strategien für die Immobilienwirtschaft zusammenarbeiten. Quantrefy wurde im April 2021 gegründet und bietet eine ESG-Plattform die es Kunden ermöglicht, eine Echtzeitberechnung von Nachhaltigkeits-Scorings wie GRESB und CRREM zu erstellen. Basierend auf einer vollautomatisierten Analyse des Assets definiert die Softwarelösung für seine Nutzer explizite und direkt über die Plattform buchbare Handlungsoptionen zur Verbesserung der dargelegten ESG-KPIs.