AGFW präsentiert Abwärmeleitfaden

Das Thema Abwärme spielt für das Gelingen der Energiewende in Deutschland eine große Rolle. Wie groß das Potenzial der Abwärme u. a. von Produktionsstätten und Rechenzentren ist, zeigt nun ein neuer Leitfaden des Energieeffizienzverbandes für Wärme, Kälte und KWK (AGFW).

Definition und Politik

Da es keine eindeutige Definition des Abwärme-Begriffs gibt, definiert der AGFW Abwärme in einem Vorschlag als Wärme, die in einem Prozess entsteht, dessen Hauptziel die Erzeugung eines Produkts oder die Erbringung einer Dienstleistung, inklusive der Abfallentsorgung, oder einer Energieumwandlung ist, und die dabei als ungenutztes Nebenprodukt an die Umwelt abgeführt werden müsste. Die Abwärme muss als Nebenprodukt aber nicht verschwendet werden, sondern kann weiter verwertet werden. Deshalb fordert der Verband, dass für den Umbau der großen Fernwärmenetze, das Bundesförderprogramm Effiziente Wärmenetze (BEW) verabschiedet wird und sich der Gesetzgeber zur Abwärme als relevantem Bestandteil seiner Dekarbonisierungsstrategie bekennt, da viele Unternehmen, das Potential der bei ihnen anfallenden Abwärme noch nicht erkennen.

Der Abwärmeleitfaden ist künftig auf der Website des Verbandes unter www.agfw.de verfügbar.