Home » Aktuelles

Bilfinger: Leichter Rückgang bei Building and Facility in Q1

11. Mai 2016 – 14:53

Bilfinger, Bilanz, Bilanz 2015, Building and Facility, Industrial, Facility Services, Industrieservices, UtnegaardDie Leistung der Bilfinger SE im Segment Building and Facility ist im ersten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent auf 576 Mio. Euro zurückgegangen. Als Grund dafür gibt der Konzern ein schwächeres Investitionsverhalten auf den Märkten und eine geringere Anzahl der von ihm begleiteten Immobilientransaktionen an. Der Auftragseingang in diesem Segment sank um 26 Prozent auf 635 Mio. Euro. Dagegen erhöhte sich der Auftragsbestand um 23 Prozent auf 2.681 Mio. Euro, sodass sich laut Konzernaussagen eine solide Ausgangslage für weiteres Wachstum ergebe. Für das Gesamtjahr rechnet Bilfinger damit, dass die Leistung und das bereinigte EBITA im Segment Building and Facility leicht wachsen werden. Der Margendruck, der durch ein wettbewerbsintensives Umfeld erzeugt werde, könne durch Wachstum und Effizienzsteigerung ausgeglichen werden.

Gesamtkonzern mit fünf Prozent Einbußen

In Summe verlief das erste Quartal 2016 für Bilfinger nach eigenen Angaben im Rahmen der Erwartungen. Die Leistung ging um 5 Prozent auf 1.348 Mio. Euro zurück. Der Auftragseingang – im Vorjahr von großen Serviceaufträgen im Geschäftsfeld Building and Facility geprägt – verringerte sich um 14 Prozent auf 1.404 Mio. Euro, während sich der Auftragsbestand um 3 Prozent auf 4.741 Mio. Euro erhöhte. Das bereinigte EBITA lag mit 7 Mio. Euro in der Größenordnung des Vorjahres.

Maßnahmen zur Effizienzsteigerung

Für das gesamte Geschäftsjahr 2016 rechnet der Konzern mit einem deutlichen Rückgang der Leistung. Erwartet wird jedoch, dass das bereinigte EBITA bei höherer Marge genauso wie das bereinigte Konzernergebnis leicht steigen werden. „2016 wird ein Übergangsjahr. Erste positive Effekte aus den ergriffenen Maßnahmen zur Effizienzsteigerung schlagen sich bereits nieder“, meint dazu Finanzvorstand Axel Salzmann. Im Rahmen seines Effizienzprogramms will der Vorstand die Verwaltung des Unternehmens neu auszurichten. Hierzu zählt, die Konzernzentrale zu verschlanken, die Anzahl der Divisionen und Gesellschaften im Segment Industrial zu reduzieren, Unternehmensprozesse zu standardisieren und IT-Systeme zu harmonisieren. Damit sollen jährliche Einsparungen von etwa 100 Mio. Euro realisiert werden.

Die detaillierten Unternehmenskennzahlen und das Leistungsspektrum der Bilfinger Facility Services erhalten Sie in unserer frei zugänglichen Datenbank der Facility Services Anbieter unter:

Datenbank Facility Services Anbieter

 

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , ,

facility-manager.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close