Dabbel senkt Energiekosten der Highlight Towers

Das Düsseldorfer PropTech-Unternehmen Dabbel unterstützt ab sofort den technischen Gebäudebetrieb der Highlight Towers in München. Die von Dabbel entwickelte KI-basierte Softwarelösung reduziert die CO2-Emissionen, senkt Energiekosten und steigert das Wohlbefinden der Nutzer, so das Unternehmen.

Die vom Star-Architekten Helmut Jahn entworfenen Türme mit 28 respektive 33 Geschossen wurden 2004 fertiggestellt und haben eine Gesamtfläche von rund 86.000 Quadratmetern BGF. Die Highlight Towers befinden sich im Szene-Stadtteil Schwabing und gehören zu den höchsten Gebäuden in München. 

Das Software-Add-On von Dabbel kann laut Anbieter ohne zusätzliche Hardware, Sensoren oder sonstige Vorabkosten aus der Ferne installiert werden und ist in weniger als einer Woche einsatzbereit. Das Tool unterstützt die manuelle Steuerung der bestehenden Gebäudeleittechnik durch KI und soll so bis zu 40 % des Energieverbrauchs der HLK-Anlagen in gewerblichen Gebäuden einsparen können.

Mit dem Projekt in München setzt Dabbel sein Wachstum in Deutschland fort und trägt so zu einer schnelleren Dekarbonisierung im Gebäudesektor bei.