DGNB Platin für Schulungscenter von Viega

ATP Architekten Ingenieure haben für das Sanitär- und Heizungstechnikunternehmen Viega im oberösterreichischen Attendorn ein Seminar- und Schulungscenter entworfen, das im Betrieb mehr Energie erzeugt als verbraucht. Für seine Ökobilanz zeichnete die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) den Neubau nun mit dem Zertifikat in Platin aus. Darüber hinaus bewertete das österreichische Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie das Gebäude mit dem klimaaktiv Gold Standard.

Best-Practice-Beispiel

Die Bauarbeiten begannen im Sommer 2019 und wurden im März 2021 beendet. Insgesamt bietet das Seminarcenter eine Bruttogeschossfläche (BGF) von 3.270 qm und einen Bruttorauminhalt (BRI) von 17.400 cbm. Aufgrund seiner energieeffizienten TGA wird das Bauwerk zum Inhalt der Fortbildungen vor Ort. Denn alle im Gebäude ablaufenden Prozesse wie Wasser- und Energiebedarf, externe Wärmeeinträge und interne Kühllasten sowie Geothermie-Daten werden einem umfassenden Monitoring unterzogen und analysiert. Dabei handelt es sich um einen „wertvollen, didaktischen Zusatznutzen, von dem Fachplaner und Installateure gleichermaßen profitieren“, betonte Christian Rüsche, Geschäftsführer Viega Österreich bei der Eröffnungsfeier.