GEFMA-Förderpreise 2021: Wer sich freuen durfte

Auf der digitalen Messe Servparc on air 2021 wurden zum 24. Mal in Folge aus 19 Förderpreisträgern sieben von GEFMA ausgezeichnet. Am 29. Juni 2021 waren sie dem Event live zugeschaltet. Der Hauptpreis in Höhe von 3.000 Euro ging an Dr. Simon Ashworth, Absolvent der Liverpool John Moores University. Er erforscht in seiner Dissertation die Evolution des Facility Managements in Building-Information-Modelling-Prozessen (BIM).

Weitere Förderpreise mit einem Gewinn von 1.000 Euro gingen…

… in der Fachkategorie KI im Wissensmanagement an Jennifer Jentschke von der Bergischen Universität Wuppertal mit dem Thema: „Erhalt von unternehmensinternem Expertenwissen durch Künstliche Intelligenz am Beispiel des technischen Gebäudemanagements“. In der Fachkategorie Internationale Flächenstandards überzeugte Asena Jahn gemeinsam mit Joshua Thiele von der HTW Berlin und dem Thema: „Vergleich internationaler Real Estate Flächenstandards – Bauteilbibliothek als Ansatz zur Vergleichbarkeit“. Sarah Mück (TU Dresden) brillierte in der Fachkategorie Nachhaltigkeit mit ihrem Thema zur „Dokumentation der Entwicklung von Bestandsimmobilien auf Grundlage von Nachhaltigkeitszertifikaten“ sowie Timothy Ken Dombrowski in der Fachkategorie IT-Schnittstellen von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg zur „Implementierungsempfehlung eines Bauwerksdatenmodellierungssystems in eine bestehende Datenstruktur zur Gebäude- und Medizintechnikplanung im Gesundheitswesen“. Die Fachkategorie Multifunktionalität konnte Dr. Anne Harzdorf, ebenfalls von der TU Dresden, mit dem Thema „Anpassungs- und Umnutzungsfähigkeit von Produktionshallen“ für sich gewinnen.