Huber SE: Abwasser für saubere Energie

Seit 2019 arbeitet Huber SE am TWH für Energierückgewinnung aus Abwasser. Bild: UHN Public Affairs and Communications
Seit 2019 arbeitet Huber SE am TWH für Energierückgewinnung aus Abwasser. Bild: UHN Public Affairs and Communications

Huber SE ist seit 2019 an der Erneuerung der Energieversorgung des Toronto Western Hospital (TWH) beteiligt und arbeitet damit am weltweit größten Projekt zur Energierückgewinnung aus Abwasser mit. Die erste Ausbaustufe soll im Laufe des Jahres 2022 abgeschlossen werden. Projektentwickler ist das kanadische Unternehmen Noventa Energy Partners. Dieser einigte sich mit der Stadt Toronto auf eine Gesamtlaufzeit der Energieversorgung von 30 Jahren.

Um negative Umwelteinflüsse wie Treibhausgasemissionen zu reduzieren wird das System Huber ThermWin eingesetzt. Damit soll das TWH über die Versorgungslaufzeit seine Treibhausgasemissionen kumulativ um 169.000 t senken und über 1,8 Mrd. kWh saubere Energie gewinnen können. Gleichzeitig deckt die Rückgewinnungswärme bis zu 90 Prozent des Heiz- und Kühlbedarfs des Krankenhauses. Dafür wird aus dem Abwasser und dem Abwassersystem gewonnene Rückgewinnungswärme genutzt.