ISS kauft Arbeitsplatzgestalter Signal

Der international tätige Facility Services-Anbieter ISS hat am 6. Februar 2017 den Erwerb des nordeuropäischen Beratungsunternehmens Signal bekannt gegeben. Signal berät Unternehmen, wie strategisches Flächenmanagement und strategische Arbeitsplatzgestaltung genutzt werden können, um die Leistungsfähigkeit zu verbessern. Das Unternehmen erzielt derzeit mit rund 30 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4. Mio. Euro.

Martin Gaarn Thomsen, ISS Group Chief Operating Officer: „Unsere Kunden betrachten ihren Arbeitsplatz zunehmend als Ort des Erlebens, den sie in bestimmter Weise erfahren. Wir arbeiten seit einigen Jahren mit Signal zusammen. Durch diese Partnerschaft haben wir gesehen, wie sich Räumlichkeiten, Funktionen und eine kreative Gebäudegestaltung positiv auf den Nutzer auswirken und dabei gleichzeitig die Qualität von Serviceleistungen fördern. Der Kauf von Signal ist ein folgerichtiger nächster Schritt für uns und wird unsere Fähigkeiten in diesem Bereich weltweit wesentlich stärken. Durch die Verknüpfung von strategischem Flächenmanagement und strategischer Arbeitsplatzgestaltung mit Integrated Facility Services werden wir unsere Kunden in die Lage versetzen, den Arbeitsplatz als strategisches Instrument einzusetzen und das Geschäftsergebnis zu verbessern. SIGNAL wird uns für diesen Bereich als globales Excellence Center dienen.

Die detaillierten Unternehmenskennzahlen und das Leistungsspektrum von ISS erhalten Sie in unserer frei zugänglichen Datenbank der Facility Services Anbieter unter:
www.facility-manager.de/datenbank-anbieter