Munich Re: Vorzeitige Vertragsverlängerung für Spie

Zum zweiten Mal hat Spie eine vorzeitige Vertragsverlängerung um vier Jahre von seinem Auftraggeber Munich Re erhalten. Der alte Vertrag wäre 2023 ausgelaufen, der neue läuft bis Februar 2027.

Bereits seit 2011 ist der Dienstleister für das technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement von 20 Liegenschaften des Rückversicherers, inklusive zweier Rechenzentren verantwortlich. Zu den Aufgaben des Dienstleisters zählen der Betrieb, die Instandhaltung, die Sanierung sowie die Modernisierung der Gebäude und Anlagen. In den Rechenzentren hat Spie die unterbrechungsfreie Stromversorgung und Kühlung zu gewährleisten. Außerdem gehören die Sicherheitstechnik inklusive Zutrittssicherung, Brandschutzanlagen, Alarm- und Überwachungssysteme sowie eine 365 Tage Rufbereitschaft zu den Leistungen. Die Pflege der Außenanlagen und das operative Flächenmanagement mit Um- und Ausbau sowie der Ausstattung von Büroflächen, Umzugsdiensten und der Unterstützung bei Veranstaltungen sind ebenfalls Teil des Verantwortungsbereichs von Spie.

Die Betreibergesellschaft FMgo! die eigens für diesen Auftrag gegründet wurde, wird fortgeführt. Mitgesellschafter der FMgo! ist die Klüh Service Management. Sie bringt in dieser Partnerschaft ihr Wissen aus der Gebäudereinigung ein.

Möchten Sie mehr über die Unternehmenskennzahlen von Spie und Klüh erfahren, dann besuchen Sie unsere Facility-Services-Datenbank unter www.facility-manager.de/datenbank-facility-services